Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Sechs Junggründerteams entwickelten Geschäftsmodelle bei upCAT

Studentische Gründungsvorhaben zu beschleunigen und mit Fachwissen zu unterstützten war Ziel von upCAT, dem ersten Start-Up Katalysator des KIT.

In nur zwölf Wochen gelang den sechs teilnehmenden Teams der Sprung von der Gründungsidee zum ausgereiften Geschäftsmodell. Beim „Demo Day“, dem letzten Tag des Intensivprogramms upCAT, präsentierten sie am 11. Dezember ihre Konzepte KIT-Wissenschaftlern, Gründern, Unternehmern und politischen Vertretern sowie möglichen Förderern und Investoren.

In den vergangenen drei Monaten hatte jedes Team ein individuell zugeschnittenes Entwicklungsprogramm durchlaufen, bei dem es KIT-Professoren sowie erfahrene Führungskräfte und Unternehmer als Mentoren unterstützten. In ausgewählten Vorträgen erhielten die Studierenden, Doktoranden und Nachwuchswissenschaftler zudem das notwendige Fachwissen, um ein eignes Start-Up-Unternehmen nachhaltig aufzustellen. Dazu zählen neben Marktevaluation, Markteintritt und den Finanzierungsmöglichkeiten etwa auch schlanke Geschäftsprozesse sowie Techniken des Projekt- und Teammanagements.

upCAT ist eine weitere Initiative, um die Gründungskultur am KIT auszubauen. 2014 geht das Programm in die zweite Runde. Verantwortlich sind das Institut für Entrepreneurship, Technologiemanagement und Innovation, die Dienstleistungseinheit Innovationsmanagement und das CIE // Center for Entrepreneurship.

Weitere Informationen und aktuelle Termine gibt es unter www.gruenden.kit.edu/181.php

Zu den Teams:

Die Computerplattform von Numerisis simuliert numerisch, wie sich Schallwellen in Maschinen oder Anlagen ausbreiten und ermöglicht es Herstellern damit, Lärmemissionen vorschriftsgemäß auszugeben.

Volatiles bietet ein innovatives Beleuchtungskonzept, das mit Mosaik-Technik dynamische Lichtlandschaften erzeugt.

„Power to Gas“ verbessert den Prozess, der überschüssige Energie in Form eines Erdgasersatzstoffes in das bestehende Gasnetz einspeist.

Die intelligente Softwarelösung InnoCharge ist auf Ladevorgänge von Elektrofahrzeugen mit Strom aus erneuerbaren Energien spezialisiert: Sie spart Energie spart und stabilisiert das Stromnetz.

Peak Drive ist ein Datenspeicher für Unternehmen, der sensible Daten verschlüsselt, bevor er sie hoch lädt, und damit ein eine hohe Sicherheit gewährleistet.

PriceNow bietet verschiede Softwareprodukte, die Online-Marketing automatisieren, personalisieren und messbar machen.


lcp, 16.12.2013