Home | english | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

"Staatsmitte": Mit Kultur und Clubbing den Sommer feiern

Zum Abschluss des Sommersemesters und kurz vor den Ferien laden am Samstag, 17. Juli, das Badische Staatstheater und der Club Stadtmitte zur großen Kultur-Sommerfeier ein.

Für 5 Euro können Studierende, Schülerinnen und Schüler zuerst ins Theater und im Anschluss im Club an der Baumeisterstraße abtanzen. Das Staatstheater zeigt an diesem Abend drei verschiedene Stücke – für jeden Geschmack lässt sich da etwas finden.

Das Ballett tanzt im Opernhaus (19.30 Uhr) "Ein Sommernachtstraum" nach Shakespeare, die Choreografie von Youri Vàmos lässt das Treiben der Elfen und Kobolde und die Liebesverwirrungen in einer lauen Sommernacht äußerst lebendig werden – ein idealer Start in einen aufregenden Abend.

Im Schauspielhaus werden ernstere Themen behandelt: „Zweifel“ (19.30 Uhr) von John Patrick Shanley handelt vom Verdacht des Kindesmissbrauchs durch einen katholischen Priester, ein leider sehr aktuelles Thema. Das Drama war vor einigen Jahren in den Kinos zu sehen, mit Meryl Streep und Philip Seymour Hoffman in den Hauptrollen.

Ernst und heiter zugleich geht es im Theaterzelt vor dem Schloss zu: "Woyzeck unplugged" (20 Uhr) ist zu Gast. Die grandiosen Songs von Tom Waits werden vom Schauspielensemble ohne Kostüm und Bühnenbild dargeboten – im Schauspielhaus ist diese Produktion fast immer ausverkauft.

In der Stadtmitte können sich danach alle Tanzwütigen gleich auf zwei Floors ausleben: Im Club verbinden DJ Justin Nova & Der Praktikant die Coolness und Lässigkeit des Reggae mit jeder Menge tanzbarem Rock, Pop und Alternative. Und im Saal bietet Paradisco mit seinen Unique Sounds den wohl fidelsten Gruppentanzabend der Stadt mit "freaky silly minimal technofunkhouse". Karten gibt es an der Theaterkasse und an der UStA-Theke (Montag bis Freitag, 11.30 bis 14 Uhr).


15.07.2010