Möglicher Zusatznutzen der Geothermie: Das oberrheinische Thermalwasser enthält relativ viel Lithium, das bislang importiert werden muss. (Foto: Florian Freundt, www.freundt.org)Florian Freundt, www.freundt.org
Rohstoffe für Energie- und Mobilitätstechnologien

Geologen untersuchen im Oberrheingraben Prozesse der Metallanreicherung in Geothermalwässern – DFG-Projekt erforscht potenzielle Wertstoffe in Tiefenwässern
 

Mehr
Poröse Flüssigkeiten als Membran: Mit diesem Verfahren könnten sich in der Kunststoffindustrie enorme Mengen Energie und damit CO2 einsparen lassen. (Foto: Alexander Knebel, KIT)
Effiziente Gastrennung dank poröser Flüssigkeiten

Neues Material eröffnet die Möglichkeit, beim Abtrennen von Rohstoffen für die Kunststoffindustrie bis zu 80 Prozent Energie einzusparen – Publikation in Nature Materials

Mehr
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des KIT haben Trends wie die Elektromobilität identifiziert und bewertet, die sich bis 2035 etablieren könnten. (Foto: Sandra Goettisheim)
Technologiekalender unterstützt Unternehmen beim Wandel

Studie vergleicht Mobilitätsszenarien und hilft bei strategischen Entscheidungen

Mehr
Mit neuen Materialien will das Forscherteam sichere und langlebige Hochleistungszellen ermöglichen. (Foto: KIT)
Anodenmaterial für sichere und langlebige Batterien

Lithium-Lanthan-Titanat-Partikel ermöglichen selbst in Mikrometergröße hohe Leistungsdichten

Mehr
Key Visual Coronavirus
FAQ zum Coronavirus

Laufend aktualisierte Fragen und Antworten zum Umgang mit dem Coronavirus: Corona-Verordnung / Präsenzbesprechungen und Zusammenkünfte / Präsenzlehre / Private Auslandsreisen (Stand: 07.08.2020)

Mehr
Bild Coronavirus
Corona-Pandemie: Forschung am KIT

Das KIT unterstützt bei der Bewältigung der Coronakrise mit Forschungs- und Sachbeiträgen und wissenschaftlich-technischen Dienstleistungen.

Mehr
Bäume, Wald
Der deutsche Wald

Podcast KIT.audio über den Krankheitsfall deutscher Wald und Wege aus der Krise.

Anhören

Veranstaltungen

zum Eventkalender