Karlsruhe Institute of Technology

Division III ‒ Mechanical and Electrical Engineering

Division III of the KIT consists of the Departments of Electrical Engineering and Information Technology as well as Mechanical Engineering and the corresponding institutes of the University Sector. It also includes the Helmholtz programmes Storage and Cross-linked Infrastructures, FUSION and NUSAFE and the institutes IAI, IAM, IHM, ITES, INE, INR, and ITEP of the Research Sector.

Since January 01, 2014, Professor h.c. Dr.-Ing. Joachim Knebel has been Head of Division III.

Joachim Knebel
Head of Division

Prof. h.c. Dr. Joachim Knebel
Tel.: +49 721 608-25511

Contact Team Division 3

Key Innovation and Systems in the Fields of Energy, Mobility, Production, Automation, Man-Machine-Interaction, Information Technology and Medical Engineering.

News

Terahertz ReceiverIPQ, KIT
Terahertz Receiver for 6G Wireless Communications

21.09.2020: Future wireless networks of the 6th generation (6G) will consist of a multitude of small radio cells that need to be connected by broadband communication links. In this context, wireless transmission at THz frequencies represents a particularly attractive and flexible solution. Researchers at Karlsruhe Institute of Technology (KIT) have now developed a novel concept for low-cost terahertz receivers that consist of a single diode in combination with a dedicated signal processing technique. In a proof-of-concept experiment, the team demonstrated transmission at a data rate of 115 Gbit/s and a carrier frequency of 0.3 THz over a distance of 110 meters.

More
Flexibles Produktionssystemwbk, KIT
Flexibles Produktionssystem für Variantenvielfalt

18.08.2020: Industrie- und Konsumgüter mit hohem Individualisierungsgrad und Qualitätsanspruch in entsprechend kleineren Stückzahlen wirtschaftlich und konkurrenzfähig herzustellen, erfordert geeignete Fertigungsprozesse. Forscherinnen und Forscher vom Institut für Produktionstechnik (WBK) entwickeln gemeinsam mit Industriepartnern ein neuartiges Produktionsplanungssystem, das die hohe Produktivität und Genauigkeit von Spezialmaschinen mit der Flexibilität und Wandlungsfähigkeit von Industrierobotern kombiniert und sich sehr einfach bedienen lässt.

More
Minister Franz UnterstellerKIT
Franz Untersteller zu Besuch am Energy Lab 2.0

12.08.2020: Auf dem Weg in ein klimaneutrales Europa wird der Umbau des Energiesystems eine entscheidende Rolle spielen. Franz Untersteller MdL, Umweltminister des Landes Baden-Württemberg, informierte sich am 06.08.2020 über die Forschung am Energy Lab 2.0 des KIT zu Sektorkopplung, Power-to-X-Technologien und zur Entwicklung neuartiger Netzstrukturen, hier im Gespräch mit Prof. Veit Hagenmeyer (IAI).

More
AnodenmaterialJulia Maibach, KIT
Anodenmaterial für sichere und langlebige Batterien

04.08.2020: Ein vielversprechendes Anodenmaterial für künftige Hochleistungsbatterien haben Forschende am IAM-ESS um Helmut Ehrenberg und an der Jilin-Universität in Changchun/China untersucht: Lithium-Lanthan-Titanat mit Perowskit-Kristallstruktur (LLTO). Wie das Team in der Zeitschrift Nature Communications berichtet, kann LLTO die Energiedichte, Leistungsdichte, Laderate, Sicherheit und Lebensdauer von Batterien verbessern, ohne dass eine Verkleinerung der Partikel von der Mikrometer- auf die Nanometerskala erforderlich ist.

More
TecnologiekalenderSandra Goettisheim
Technologiekalender unterstützt kleine und mittlere Unternehmen beim Wandel

03.08.2020: Unsere Mobilität verändert sich zusehends. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Baden-Württemberg unterstützt bei diesem Wandel der „Technologiekalender Strukturwandel Automobil Baden-Württemberg“, den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des KIT-Zentrum Mobilitätssysteme mitentwickelt haben. Er beschreibt, wie sich automobile Schlüsseltechnologien bis 2035 entwickeln können, und hilft Unternehmen, zukunftsfähige Produkte und Geschäftsfelder zu identifizieren, gezielt Kompetenzen aufzubauen und so wettbewerbsfähig zu bleiben.

More
Open Source für die globale EnergiewendeMontage KIT
Open Source for a Global “Energiewende”

21.07.2020: Computer models are essential for achieving energy turnaround also known as “Energiewende”. Simulations can help in the planning of capacities for generating, transporting, and storing energy, taking into account dynamic parameters such as the weather and energy consumption. Scientists from Karlsruhe Institute of Technology (KIT) had a crucial part in developing the corresponding modeling tools that the Helmholtz Association (HGF) has recently made available on an Internet platform – free of charge and open source. This Helmholtz Energy Computing Initiative (HECI) aims at facilitating the cooperation when implementing climate-protection measures in energy systems.

More
Kompetenzatlas Wasserstoff Helmholtz Gemeinschaft
Kompetenzatlas Wasserstoff

18.07.2020: Das KIT forscht zusammen mit rund 600 Mitarbeitenden an zehn Helmholtz-Zentren an den Wasserstofftechnologien der Zukunft. Der Kompetenzatlas Wasserstoff fasst die umfangreichen Forschungsaktivitäten zusammen. KIT konzentriert sich dabei auf Produktion, Speicherung/Transport, Nutzung, Sicherheit und Systeme.

More
Batterieforschung der Zukunft: Stapelmodul des SmartBatteryMakerwbk, KIT
KIT forscht in vier neuen Batterie-Kompetenzclustern

16.07.2020: Die Batterieforschung in Deutschland will das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit vier neuen Kompetenzclustern entscheidend voranbringen. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sowie Institute des Bereich III sind an allen vier Clustern beteiligt, an zwei davon als Koordinator: Bei „Intelligente Batteriezellproduktion (InZePro)“ stehen flexible Produktionssysteme im Fokus. Bei „Analytik/Qualitätssicherung (AQua)“ geht es darum, Leistungsfähigkeit und Lebensdauer von Batterien zu verbessern. Zur Förderung in den Clustern stellen die beteiligten Forscherinnen und Forscher nun zunächst Vollanträge.

More
Affordable Energy for Humanity University of Waterloo
Teaserbox

The Affordable Energy for Humanity Global Change Initiative is an international collaboration between the world's leading scientists, technology developers and practitioners on the topic of universal energy access. We believe in a future where modern, clean and reliable energy is affordable and available to everyone.

More