Bereich III - Maschinenbau und Elektrotechnik

Der Bereich III setzt sich aus den KIT-Fakultäten Elektrotechnik und Informationstechnik und Maschinenbau sowie den entsprechenden Instituten des Universitätsbereichs, den Helmholtz-Programmen Materialien und Technologien für die Energiewende (MTET), Fusion (FUSION) und Nukleare Entsorgung, Sicherheit und Strahlenforschung (NUSAFE) sowie den Instituten IAI, IAM, IHM, ITES, IMT, INE, INR und ITEP des Großforschungsbereichs zusammen.

Seit 1. Januar 2014 nimmt Prof. h.c. Dr.-Ing. Joachim Knebel die Funktion des Bereichsleiters für den Bereich III wahr.

Joachim Knebel
Bereichsleiter

Prof. h.c. Dr.-Ing. Joachim Knebel
Tel.: +49 721 608-25511

Kontakt zur Bereichsleitung

Schlüsselinnovationen und Systeme in den Bereichen Energie, Mobilität, Produktion, Automatisierung, Mensch-Maschine-Interaktion, Informationstechnik und Medizintechnik.

News

Wasserstoffforschung: KIT startet Kooperation mit KGS KoreaKIT
Wasserstoffforschung: KIT startet Kooperation mit KGS Korea

23.11.2021: Für die Energiewende in Sektoren wie Industrie, Wärme und Verkehr ist der Einsatz von Wasserstoff als Energieträger unabdinglich – das ist in der Republik Korea genauso der Fall wie in Deutschland. Um die Bereitstellung von sicheren Wasserstofftechnologien weltweit zu beschleunigen und um dabei gemeinsame Sicherheitsstandards zu etablieren, will das KIT zukünftig eng mit der Korea Gas Safety Cooperation (KGS)  zusammenarbeiten. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde am 16. November von Lim Haejong, Präsident der KGS, und Joachim Knebel für KIT unterzeichnet.

LAZ-Neubau für praxisnahe und zukunftsorientierte Lehre im Bereich IIIBL3
LAZ-Neubau für praxisnahe und zukunftsorientierte Lehre im Bereich III

22.11.2021: Den vollständigen Prozess von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt erleben Studierende und Lehrende aus Maschinenbau sowie Elektrotechnik und Informationstechnik am KIT künftig im Lern- und Anwendungszentrum Mechatronik (LAZ). Ab voraussichtlich 2023 wird das LAZ neben neuartigen Lehrkonzepten auch ein verbessertes Raumangebot für studentisches Lernen und Arbeiten sowie eine projektorientierte Infrastruktur, etwa eine studentische Werkstatt, bieten. Am 15. November 2021 feierte das KIT gemeinsam mit Gästen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft die Grundsteinlegung.
„Ob ein Produkt gut oder schlecht konstruiert wurde, zeigt sich erst bei der Nutzung. Deshalb werden unsere Studierenden im LAZ den vollständigen Prozess – von der Idee hin zum fertigen Produkt – begleiten können“, sagt Prof. Sven Matthiesen IPEK, der das Nutzungskonzept im LAZ entwickelt hat.

Mehr
KA-RaceIng goes Italy: Platz 3 KA-Raceing
KA-RaceIng goes Italy: Platz 3

20.11.2021: Als letztes Formula Student Event stand für den KIT21e des KA-RaceIng Teams der Wettbewerb in Varano de Melagari, Italien auf dem Programm. Mit guter Stimmung und einem gut vorbereiteten Fahrzeug machte sich das achtköpfige Team auf den Weg. Nachdem die Static Events bereits im Voraus erfolgreich online absolviert wurden, konnte sich das Team vollständig auf die technischen Abnahmen und Dynamics konzentrieren. Mit ersten Plätzen im Skidpad (neue Weltrekordzeit von 4,535s !!), dem Autocross und dem Engineering Design sowie den zweiten Plätzen im Acceleration, Cost & Manufacturing und dem Businessplan Event hatte das Team vor dem abschließenden Endurance die besten Karten auf den Gesamtsieg. Leider fiel der KIT21e in der letzten Runde des Endurance, deutlich in Führung liegend, durch einem Batteriefehler aus. Am Ende erreichte das Team dennoch den dritten Platz in der Gesamtwertung.

Vertretern der CDU-Landtagsfraktion BW am BatterietechnikumBatterietechnikum KIT
Vertretern der CDU-Landtagsfraktion BW am Batterietechnikum

10.11.2021: Vertreter der CDU-Landtagsfraktion sowie die Regierungspräsidentin haben sich am 29. Oktober am Batterietechnikum über die aktuellen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten informiert. Forscherinnen und Forscher arbeiten hier entlang der Wertschöpfungskette vom Material über die Zelle bis hin zur Anwendung, wie unsere Energiespeicherung noch effektiver und kosteneffizienter werden kann und so einen Beitrag zur Energiewende geleistet. An der Führung haben der Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Herr Manuel Hagel, Herr Albrecht Schütte MdL, Herr Alexander Becker MdL, Herr Detlef Hofmann als Vertreter der CDU Fraktion im Stadtrat von Karlsruhe sowie die Regierungspräsidentin Sylvia Felder teilgenommen.

Tag der Elektrotechnik und InformationstechnikM. Breig, KIT
Tag der Elektrotechnik und Informationstechnik

18.10.2021: Am Tag der KIT-Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik (ETIT) blicken wir traditionell auf die besonderen Ereignisse, Berufungen, Erfolge und Auszeichnungen der beiden vergangenen akademischen Jahre 2020/2021 zurück. Mit sehr persönlichen Worten begrüßte Prof. Dr. rer. nat. Ulrich Lemmer als KIT-Dekan Teilnehmende und Gäste zur diesjährigen Jahresfeier am Freitag, den 15. Oktober 2021 im gut besuchten Gaede-Hörsaal – einer der seit über zwei Semestern ersten größeren Präsenzveranstaltungen der Fakultät mit 3G-Kontrolle und Maskenpflicht.
Den diesjährigen Festvortrag zum Thema „Kommunikation am Limit – Datenübertragung im Grenzbereich" –seine Antrittsvorlesung – hielt Prof. Dr.-Ing. Laurent Schmalen (CEL), der seit April 2019 die W3-Professur für Nachrichtensysteme an der KIT-Fakultät ETIT innehat.

Jahrestagung FVEE mit starker KIT-BeteiligungKIT
Jahrestagung FVEE mit starker KIT-Beteiligung

15.11.2021: Die Tagung des ForschungsVerbunds Erneuerbare Energien (FVEE) am 10.-11. November 2021 stand unter dem Motto „Mit Wasserstoff zur Klimaneutralität - von der Forschung in die Anwendung“ ist ein Schaufenster der aktuellen Wasserstoff-Forschung.
An den insgesamt 20 Fachvorträgen war das KIT bei 12 Vorträgen mit eigenen Ergebnissen beteiligt. Prof. Tabea Arndt (ITEP) trug zum Thema ‚Wasserstofftechnologie und Fahrzeuge‘, Prof. Thomas Jordan (ITES) zum Thema ‚Sicherheit im Umgang mit Wasserstoff‘ vor.
Den Gastvortrag am Abend des 10.11. hielt Herr Botschafter Philip Green OAM, Australischer Botschafter in Berlin, zum Thema „Opportunities of hydrogen for the global energy system“, die Moderation erfolgte durch Joachim Knebel (KIT).

Frau Damaris Krust (IHM) erfolgreich beim Energie-Campus 2021 Damaris Krust
Frau Damaris Krust (IHM) erfolgreich beim Energie-Campus 2021

15.11.2021: Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses zeichnet die Stiftung Energie & Klimaschutz im Rahmen des jährlich stattfindenden Ideen-Wettbewerbs „Energie-Campus 2021“ Frau Damaris Krust vom IHM für ihre Arbeit „Mikroalgen auf dem elektrischen Stuhl“ mit dem zweiten Platz aus. Die Arbeit wurde im Rahmen ihrer Promotion erstellt und wurde nach Ansicht der Jury dem Motto der Ausschreibung „Energie und Umwelt – Meine Idee für morgen“ in hervorragender Weise gerecht.

https://as.alltuu.com/album/1036503402/1151507715/WLA
Dr. Luise Kärger (FAST) beim 4th World Laureates Forum

8.11.2021: Das 4. World Laureates Forum (WLF) in Shanghai fand vom 30.10.-03.11.2021 als Hybridveranstaltung statt. Das WLF ist das weltweit bedeutendste wissenschaftliche Treffen von Preisträgern, darunter Nobelpreisträger, Turing-Preisträger, Breakthrough-Preisträger, Fields-Medaillen-Preisträger u.a. Unter dem Motto "Science and Technology, for the Common Destiny of Mankind" setzt sich das WLF für die internationale Zusammenarbeit, die Förderung der Grundlagenforschung und den wissenschaftlichen Nachwuchs ein. In diesem Jahr war Frau Dr. Luise Kärger, Nachwuchsgruppenleiterin der Vector Stiftungs-YIG „Green Mobility“ am FAST, zu einem Vortrag eingeladen und sprach in der Session Materials Science & Engineering unter anderem mit Sir Andre Geim (2010 Nobelpreis Physik) und Jean-Pierre Sauvage (2016 Nobelpreis Chemie) zu Themen wie CO2-Reduktion und Erfolgsfaktoren in der Wissenschaft.
Foto: Copyright WLA 

Affordable Energy for Humanity University of Waterloo
Affordable Energy for Humanity

The Affordable Energy for Humanity Global Change Initiative is an international collaboration between the world's leading scientists, technology developers and practitioners on the topic of universal energy access. We believe in a future where modern, clean and reliable energy is affordable and available to everyone.

More