Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Deutsche Hochschulmeisterschaften im Fußball 2010 am KIT - Tolle Atmosphäre bei sommerlichen Temperaturen

17 Mannschaften mit über 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern kämpften am letzten Juniwochenende um Titel bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften im Fußball am KIT.

Spannende Spiele bei den DHM Fußball am KITBereits am Freitagabend reisten viele Teams aus ganz Deutschland am Institut für Sport und Sportwissenschaft des KIT an, um die Schlafstätten zu beziehen und erste Eindrücke vor Ort zu sammeln.

In der Public-Viewing-Area des Hochschulsports fand die offizielle Begrüßung durch Dr. Dietmar Blicker, Hochschulsportleiter des KIT, statt. Er hob das Engagement seiner Studierenden hervor, um ein solches Event nach 2007 und 2009 auch 2010 auf die Beine zu stellen. Anschließend wurden Freigetränke und Brezeln der Sponsoren Bionade und der Bäckerei Visel verteilt.

Bei den Frauen setzte sich die WG Mainz trotz einer Niederlage im Auftaktgruppenspiel im Finale gegen die WG Göttingen mit 3:0 durch. Das Spiel um Platz 3 entschied die WG München gegen die WG Augsburg mit 3:2 für sich.

Den traditionellen adh-Pokal der Männer, um die Hochschulen bis 10.000 Studierende kämpfen, gewann die Universität Koblenz vor der PH Ludwigsburg und der TU Clausthal.

Den Hochschulmeistertitel der Männer gewann die WG Halle mit 4:2 im Finale gegen die Universität Frankfurt nach einem hart umkämpften Spiel. Der dritte Platz ging an Vorjahressieger, der WG Würzburg, die sich gegen die WG Erlangen-Nürnberg durchsetzen konnte.

Die Frauenmannschaft der WG Karlsruhe hatte in diesem Jahr leider kein Glück und musste sich in einer schweren Gruppe behaupten. Am Ende erreichte die Mannschaft nach drei Niederlagen und einem Unentschieden den 10. Platz.

Neben dem sportlichen Ernst der Wettkämpfe durfte der Spaß nicht zu kurz kommen: Einige Teams besuchten am Samstag das traditionelle Uni-Fest des UStA mit mehreren tausend Besuchern, andere schauten sich das WM-Achtelfinalspiel Ghana - USA in der Public-Viewing-Area an.

Dr. Blicker zog eine positive Bilanz der Veranstaltung: "Es war natürlich schade, dass sich meine Herrenmannschaft in diesem Jahr nicht für die Endrunde qualifizieren konnte. Unser Ziel war es dennoch, den teilnehmenden Mannschaften ein tolles Erlebnis mit spannenden Spielen und einem ansprechenden Rahmenprogramm zu bieten. Ich denke, dass ist uns zusammen mit dem studentischen Organisationsteam sehr gut gelungen."

Bild: Spielszene aus der Partie Universität Frankfurt – WG Erlangen-Nürnberg (Foto: Petra Lehmann)

Die Platzierungen:

DHM Fußball Frauen 2010
1. Platz: WG Mainz
2. Platz: WG Göttingen
3. Platz: WG München
4. Platz: WG Augsburg
5. Platz: Universität Jena
6. Platz: WG Erlangen-Nürnberg
7. Platz: WG Bochum
8. Platz: WG Freiburg
9. Platz: WG Würzburg
10. Platz: WG Karlsruhe

DHM Fußball Männer 2010
1. Platz: WG Halle
2. Platz: Universität Frankfurt
3. Platz: WG Würzburg
4. Platz: WG Erlangen-Nürnberg

adh-Pokal Fußball 2010 (Männer)
1. Platz: Universität Koblenz
2. Platz: PH Ludwigsburg
3. Platz: TU Clausthal


sm, 29.06.2010