Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

DHM Judo 2010 am KIT: Karlsruher Erfolge und positives Feedback

Das KIT war am Wochenende 19. und 20. Juni Austragungsort der Deutsche Hochschulmeisterschaft 2010 im Judo. Teilnehmer und Veranstalter ziehen ein gleichermaßen positives Fazit.

Spannende Wettkämpfe bei den DHM Judo 2010Der organisatorische Kraftakt, den das Organisationsteam am KIT seit fast einem Jahr bewältigte, endete in einem vollen Erfolg: "Die DHM in Karlsruhe war eine der besten, die ich miterleben durfte", urteilte ein begeisterter Besucher stellvertretend für alle Beteiligten.

Am Samstag, 19. Juni, fanden die Einzelwettbewerbe statt. Es trafen unerfahrene auf international erfolgreiche Kämpfer, aber es gab auch spannende Duelle unter den Stars der deutschen Judoelite. Der erste Kampftag verlief aus Karlsruher Sicht sehr gut: Den Anfang machte Martin Schumacher mit seinem Titelgewinn in der Klasse bis 60 Kilogramm. Es folgten ein erster Platz von Dino Pfeiffer (bis 100 Kilogramm), ein zweiter Platz von Peter Abel (bis 90 Kilogramm) und ein dritter Platz von Souhail Slimani (bis 73 Kilogramm).

Sonntags wurden die Mannschaftskämpfe und der Newcomers' Cup ausgetragen. Die Judoneulinge überraschten mit teilweise starken Leistungen. Insgesamt gingen bei den Frauen drei und bei den Männern sieben Newcomer-Mannschaften an den Start. Durchsetzen konnten sich bei den Frauen die WG Braunschweig und die TU Dresden bei den Männern.

Elf Frauen- und 20 Männer-Mannschaften kämpften im Teamwettbewerb um den Titel des Deutschen Hochschulmeisters 2010. Bei diesen Begegnungen gab es bereits in den Vorkämpfen kleine Finals. So wurde der Kampf zwischen Heidelberg und Karlsruhe 1 zu einer Zitterpartie, die der spätere Deutsche Hochschulmeister Heidelberg knapp für sich entscheiden konnte. Mit weiteren grandiosen Siegen konnte sich die WG Karlsruhe noch den dritten Platz der Mannschaften erkämpfen.

Besonders hervorzuheben aus Sicht der Veranstalter: die Vergabe des Fan-Pokals, der vergangenes Jahr zum ersten Mal verliehen wurde. Durch die tatkräftige Unterstützung seiner Kämpfer konnte die WG Aachen den begehrten Pokal eindeutig für sich gewinnen.

Die Ergebnisse aller Wettkämpfe finden Sie hier.


sm/del, 23.06.2010