Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Matthias Schlipf erhält Walter-Masing-Preis 2010

Dr.-Ing. Matthias Schlipf, ehemaliger Oberingenieur am wbk Institut für Produktionstechnik am KIT, hat am 28. April den Walter-Masing-Preis erhalten.
Matthias Schlipf und Professorin Gisela Lanza
Professorin Gisela Lanza freut sich mit Matthias Schlipf über dessen Auszeichnung

Schlipf erhielt die Auszeichnung für seine Doktorarbeit mit dem Titel "Statistische Prozessregelung von Fertigungs- und Messprozess zur Erreichung einer variabilitätsarmen Produktion mikromechanischer Bauteile".

In seiner Arbeit entwickelte er eine Methodik zur kontinuierlichen Reduzierung der Variabilität von Mikrofertigungsprozessen sowie ein Werkzeug zur kontinuierlichen Visualisierung, Überwachung und Trennung der Streuung von Fertigungs- und Messprozess. Hierfür wurde er nun von der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.V. ausgezeichnet. Schlipf wurden die Urkunde und der Preis im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Köln überreicht.

Der mit 10.000 Euro dotierte Walter-Masing-Preis gehört zu den wichtigsten Auszeichnungen im Bereich des Qualitätsmanagements. Er wird alle zwei Jahre für herausragende wissenschaftliche Arbeiten vergeben, die sich mit den neuesten Erkenntnissen aus dem Qualitätsmanagement beschäftigen.

Professorin Gisela Lanza, Institutsleiterin für den Bereich Produktionssysteme am wbk Institut für Produktionstechnik, freute sich sehr über die Auszeichnung als Beleg dafür, dass der Bereich Qualitätsmanagement am wbk auf einem sehr hohen Niveau angesiedelt ist und die dabei entwickelten Forschungsergebnisse auszeichnungswürdig sind.

ws, 06.05.2010