Home | deutsch  | Plain Language | Legals | Data Protection | Sitemap | Intranet | KIT

Leibinger Innovationspreis für Photonik-Projekt DELPHI

Für seine Arbeiten im Projekt DELPHI (3D-Laserlithographie für die integrierte Photonik) erhält ein Team des KIT um Professor Christian Koos den diesjährigen Berthold Leibinger Innovationspreis und ein Preisgeld von 30.000 Euro.
Das DELPHI-Team mit Projektleiter Professor Christian Koos (li.)
Das DELPHI-Team mit Projektleiter Professor Christian Koos (li.) (Bild: DELPHI/KIT)
Rasterelektronenmikroskop-Aufnahme eines 3D-gedruckten Lichtwellenleiters, der zwei Siliziumphotonik-Chips miteinander verbindet. (Bild: DELPHI/KIT)
Rasterelektronenmikroskop-Aufnahme eines 3D-gedruckten Lichtwellenleiters, der zwei Siliziumphotonik-Chips miteinander verbindet. (Bild: DELPHI/KIT)

Im Projekt DELPHI wird die 3D-Laserlithographie – ein hochauflösendes 3D-Druckverfahren – für die integrierte Optik nutzbar gemacht. Mithilfe der 3D-Laserlithographie gelang es dem DELPHI-Team, Lichtwellenleiter und mikrooptische Freiformelemente direkt auf photonischen Mikrochips und Glasfasern herzustellen. Das Ergebnis sind verlustarme optische Verbindungen zwischen diesen Komponenten.

Projektleiter Christian Koos ist sich sicher: „Nun können Systeme aufgebaut werden, die eine Vielzahl optischer Bauteile mit unterschiedlichen Funktionen effizient kombinieren. Unser Ansatz ersetzt aufwendige und teure Positionier- und Montageverfahren und ermöglicht besonders kompakte und leistungsfähige integriert-optische Systeme.“ Solche Systeme eröffnen vielfältige Anwendungen – in der Informations- und Kommunikationstechnik, in der optischen Messtechnik und Sensorik sowie in der Medizintechnik.

Darüber hinaus hat das preisgekrönte Projekt zur Ausgründung der Vanguard Photonics GmbH geführt. Das bis vor kurzem noch am Campus Nord des KIT ansässige Start-up steht für innovative Technologien rund um 3D-Nanodruck und integrierte Optik.

Das Team
Neben Koos (Institut für Mikrostrukturtechnik – IMT, Institut für Photonik und Quantenelektronik – IPQ, Vanguard Photonics GmbH – VP) sind die weiteren Teammitglieder Philipp-Immanuel Dietrich (IMT, IPQ, VP), Dr. Nicole Lindenmann (IMT, IPQ), Tobias Hoose (IMT, IPQ), Muhammad Rodlin Billah (IMT, IPQ, VP), Matthias Blaicher (IMT, IPQ), Andreas Hofmann (Institut für Automation und angewandte Informatik – IAI) sowie Alois Hauk (VP).

Der Preis
Der Berthold Leibinger Innovationspreis ist ein international ausgeschriebener Preis für angewandte Lasertechnologie; er zählt zu den wichtigsten Innovations- und Forschungspreisen in der Optik. Vergeben wird er alle zwei Jahre von der Berthold Leibinger Stiftung. Der erste Preis ist mit 50.000 Euro dotiert, der zweite Preis mit 30.000 Euro, der dritte Preis mit 20.000 Euro. Die drei Preisträger werden aus acht Finalisten ausgewählt, die ihre Arbeiten vor der Wettbewerbsjury präsentieren. Der Jury des Leibinger Innovationspreises 2018 gehören u. a. Helmholtz-Präsident Professor Otmar Wiestler und Nobelpreisträger Professor Stefan Hell an.

Weiterführende Informationen

https://www.leibinger-stiftung.de/de/innovationspreis-zukunftspreis/preistraeger-preisverleihung-2018

http://www.kit-gruendernews.de/gruender-des-monats-auguts-vanguard-photonics/


kes, 21.09.2018