Home | deutsch  | Plain Language | Legals | Data Protection | Sitemap | Intranet | KIT

Der digitale Wandel und seine Folgen für Arbeitsleben und Gesellschaft

„Arbeitswelten der Zukunft“ im Fokus der Jahresfeier des KIT 2018
Jahresfeier des KIT: Professor Holger Hanselka, Präsdent des KIT
Professor Holger Hanselka, Präsident des KIT (Foto: Sandra Göttisheim, KIT)
Jahresfeier des KIT 2018: Podiumsdiskussion
Talkrunde zur Arbeitswelt der Zukunft (v.l.n.r): Moderator Markus Brock, Prof. Ingrid Ott, Prof. Barbara Deml, Prof. Michael Beigl (Foto: Sandra Göttisheim, KIT)

Wie werden sich Arbeitsbedingungen, Berufe und Wertschöpfungsprozesse verändern, was passiert mit unseren Aufgaben, was mit unserer Gesellschaft im Zuge der Digitalisierung? Auch mit diesen Fragen und Herausforderungen beschäftigten sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).   Passend zum laufenden Wissenschaftsjahr standen die „Arbeitswelten der Zukunft“ und die vielfältige Forschung am KIT im Mittelpunkt der Jahresfeier: von der Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine über Industrie 4.0 bis zu den Chancen und Risiken neuer Technologien.

 

„Die Digitalisierung der Arbeitswelt ist ein Thema, das Emotionen weckt: Begeisterung, aber auch Bedenken und Ängste. Das KIT forscht zu den unterschiedlichsten Facetten dieses Themas: von sich verändernden Arbeitsplätzen, Tätigkeiten und Abläufen bis hin zu den sozialen Auswirkungen dieses Wandels“, so der Präsident des KIT, Professor Holger Hanselka. „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, mit unseren Ergebnissen in Forschung, Lehre und Innovation zum Fortschritt in der Gesellschaft beizutragen, und dazu, die drängenden Fragen der Zukunft zu beantworten. Wir sehen die Herausforderungen – auf der Basis unserer disziplinären Breite – mit besonderem Schwerpunkt bei den Fragen zu Energie, Mobilität und Information. Wenn wir von der Arbeitswelt der Zukunft sprechen, sind es auch Ergebnisse aus genau diesem Themenspektrum, die unsere Gesellschaft und die Arbeitswelt formen und beeinflussen werden.“

 

Forschung, Lehre, Innovation am KIT:
Die Highlights des vergangenen Jahres im Kurzporträt

 

 

Fakultätslehrpreise 2018 vergeben

Forschungs- und anwendungsorientierte Lehrmodule sowie Lehrveranstaltungen an den KIT-Fakultäten, die sich durch neue Formen des Lehrens und Lernens, Interdisziplinarität und hohe Aktualität des vermittelten Fachwissens auszeichnen, würdigt das Präsidium mit dem Fakultätslehrpreis. Bei der Jahresfeier zeichnete Professor Alexander Wanner, Vizepräsident des KIT für Lehre und akademische Angelegenheiten, zwölf Dozentinnen und Dozenten aus.

Die Preisträgerinnen und Preisträger im Videoporträt

 

Vollständiger Text: Presseinformation 045/2018

le-sf, 20.04.2018