Home | deutsch  | Legals | Sitemap | Intranet | KIT

Geothermie – Wärme unter unseren Füßen

Das Landesforschungszentrum Geothermie (LFZG) am KIT ist noch bis 28. Mai mit einer Ausstellung auf der Landesgartenschau in Nagold vertreten.

Wie kann man Erdwärme nutzen und wie sind die langfristigen Perspektiven? Experten des Landesforschungszentrums Geothermie (LFZG) Baden-Württemberg werden bis 28. Mai auf der Landesgartenschau in Nagold in zahlreichen Vorträgen, mit anschaulichen Versuchen und Modellen die Nutzungsperspektiven und das breite Spektrum von Anwendungsmöglichkeiten der Geothermie mit Vor- und Nachteilen erläutern. Neben dem LFZG-Team stehen auch die Vortragenden als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Ausstellung des LFZG im Treffpunkt Baden-Württemberg widmet sich insbesondere der Tiefen-Geothermie. Das bunte Rahmenprogramm bietet darüber hinaus sowohl Informationen zur oberflächennahen als auch zur Tiefen-Geothermie.

Unter Geothermie oder Erdwärme versteht man die in der Erde gespeicherte Wärme. Sie stammt zum einen aus der Entstehungszeit der Erde, zum anderen wird sie ständig neu im Erdinneren erzeugt. Bereits unsere Vorfahren nutzten die Erdwärme als nachhaltige Energieressource in ihren Badeanlagen. Heute trägt Geothermie als heimische Energiequelle zur grundlastfähigen, importunabhängigen Stromversorgung bei. Im Winter sorgt sie für wohlige Wärme in unseren Häusern, im Sommer für erfrischende Kühlung.

Öffnungszeiten der Ausstellung (bis 28. Mai):
9 bis 19 Uhr
Treffpunkt Baden-Württemberg
Landesgartenschau Nagold


del, 21.05.2012