Home | deutsch  | Legals | Sitemap | Intranet | KIT

Nachwuchspreis in der Strahlenschutzforschung

Der deutsch-schweizerische Fachverband für Strahlenschutz e. V. hat den Nachwuchswissenschaftler Dr. Olaf Marzocchi mit dem Rupprecht-Maushart-Förderpreis ausgezeichnet.
Nachwuchspreis Strahlenschutzforschung für Olaf Marzocchi
Olaf Marzocchi (Mitte) bei der Preisverleihung (Foto: Fachverband für Strahlenschutz)

Mit dem Preis würdigt der Fachverband Dr. Olaf Marzocchis Forschung im Bereich der Personendosimetrie als zielorientierte Arbeit auf hohem wissenschaftlichem Niveau. Im Rahmen seiner Dissertation entwickelte er Simulationsmethoden zur Optimierung von Messgeometrien bei Ganz- und Teilkörperzählern. Darauf basierend baute er einen neuen Teilkörperzähler im in-vivo Messlabor des KIT auf.

Als Preisträger ist Marzocchi zudem für den Nachwuchswettbewerb der International Radiation Protection Association (IRPA) nominiert: anlässlich des 13. internationalen Kongresses der IRPA im Mai 2012 in Glasgow erhält er die Gelegenheit, seine Arbeit einem Fachpublikum zu präsentieren.

Marzocchi studierte Energieingenieurswesen an der Universität Bologna/Italien. Die Forschungsarbeiten für seine Dissertation führte er im Anschluss daran in der Hauptabteilung Sicherheit am ehemaligen Forschungszentrum Karlsruhe und in der Abteilung Strahlenforschung des Instituts für Nukleare Entsorgung am KIT durch.

 

io, 23.02.2012