Karlsruher Institut für Technologie

Bereich V - Physik und Mathematik

Der Bereich 5 umfasst Forschung, Lehre und Innovation in Physik und Mathematik. Die Forschung wird an 21 Instituten sowie 4 Helmholtz-Programmen „Von Materie zu Materialien und Leben (MML)“, „Materie und Technologie (MT)“, „Materie und das Universum (MU)“ und  "Science and Technology of Nanosystems (STN)" durchgeführt.
Die Forschung bündelt die Schwerpunkte Geometrie, Gruppen und Topologie, Partielle Differentialgleichungen, Stochastische Modelle sowie Teilchen- und Astroteilchenphysik, Festkörper- und Quanten
physik, Angewandte Physik und Geophysik, jeweils mit intensivem Austausch zwischen Experiment und Theorie.
Forschungsnahe Lehre an den KIT-Fakultäten für Mathematik und Physik ist ein wesentlicher Bestandteil des gesamten Lehrangebots in nahezu allen Studiengängen des KIT.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Bereichs sind an zahlreichen nationalen und internationalen Projekten und Forschungsverbünden beteiligt und betreiben die großen Forschungsinfrastrukturen GridKa, KARA, KATRIN und TLK.

Bereichsleiter

Prof. Dr. Marc Weber
Tel. +49 721 608 28220

Kontakt zur Bereichsleitung

Mathematik - Quanten - Komplexität - Universum

News

de BoerKIT
Trauer um Prof. Willem de Boer

Das Institut für Experimentelle Teilchenphysik (ETP) und die KIT-Fakultät für Physik trauern um Herrn Professor Dr. Willem de Boer, der am 13. Oktober 2020 verstorben ist. 

Mehr
WillkeKIT
YIG Prep Pro fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs am KIT

Dr. Philip Willke (PHI) ist der 1. Kandidat, der im Rahmen von YIG Prep Pro erfolgreich war. Herr Willke beschäftigt sich mit Molekular- und Quantenforschung und hat sowohl eine Emmy Noether-Nachwuchsgruppe als auch ein ERC-Grant eingeworben.

Mehr
BlümerBL 5
Prof. Johannes Blümer zum KIT Distinguished Senior Fellow ernannt

Das Präsidium des KIT hat Herrn Prof. Johannes Blümer, ehemaliger Bereichsleiter des Bereichs 5, zum 1. Oktober 2020 zum KIT Distinguished Senior Fellow ernannt, mit Anbindung an die DE Internationales.

In seiner Zeit als Professor und Bereichsleiter hat sich Prof. Blümer in hohem Maße für die internationale Vernetzung und Kooperation des KIT eingesetzt, mit Schwerpunktsetzungen in Physik und insbesondere in Lateinamerika und Frankreich. Dieses Engagement wird er fortführen und dem KIT mit seiner langjährigen Erfahrung beratend zur Seite stehen.

Mit einem Ozean Boden Seismometer haben die Forschenden die seismischen Signale in der Karibik aufgezeichnet. (Foto: Andreas Rietbrock, KIT)
Plattentektonik: Wie Wasser Erdbeben und Vulkanismus verursacht

Internationales Forschungsteam hat Zusammenhänge auf den Kleinen Antillen untersucht. Veröffentlichung in Nature.

Mehr
Der Sonderforschungsbereich/Transregio ELASTO-Q-MAT befasst sich mit Quantenmaterialien, deren Eigenschaften sich durch elastische Verformung entscheidend verändern lassen.
Neue Quantenmaterialien

Wechselwirkungen zwischen mechanischen und elektronischen Eigenschaften bergen großes Anwendungspotenzial

Mehr
Kavli-Preis für Wegbereiter der Elektronenmikroskopie

Maximilian Haider, Harald Rose, Knut Urban und Ondrej Krivanek werden mit dem Kavli-Preis 2020 ausgezeichnet

Mehr
Frank Sacherer Preis geht ans KIT

Johannes Steinmann erhält den diesjährigen internationalen EPS-AG/IPAC Frank Sacherer Preis für Arbeiten, die er im Rahmen seiner Doktorarbeit am IBPT durchgeführt hat.

Mehr
KARA unterstützt Corona-Forschung

Mit dem Karlsruher Forschungsbeschleuniger (KARA) stellt das KIT eine weitere Infrastruktur zur Verfügung.

Mehr
Das Teilchenbeschleuniger-Experiment Belle II ist auf der Suche nach den Ursprüngen des Universums. (Foto: Felix Metzner, KIT)
Auf der Suche nach dem Z‘-Boson

Wissenschaftler des KIT sind an Beschleuniger-Experiment Belle II beteiligt, das nun erste Ergebnisse veröffentlicht hat

Mehr
Französischer BotschaftsratKIT: INTL
Französischer Botschaftsrat besucht das KIT

Am 5. März 2020 besuchten Herr Pascal Revel, Botschaftsrat für Wissen-
schaft und Technologie der französischen Botschaft in Deutschland, und Herr Hervé Martin, Hochschulattaché für die Zusammenarbeit in der Wissenschaft in Bayern und Baden-Württemberg, zum ersten Mal das KIT. 

Mehr
Wolfgang Wernsdorfer (Foto, KIT)
Wissenschaftspreis der Hector Stiftung geht an Physiker des KIT

Wolfgang Wernsdorfer erhält 150 000 Euro Preisgeld für seine Beiträge zum Quantencomputing

Mehr
Das Fluoreszenzdetektor-Gebäude Los Morados (Foto: Steven Saffi / Pierre-Auger-Kollaboration)
20 Jahre Pierre-Auger-Observatorium

Argentinischer Senat würdigt die Suche nach ultra-hochenergetischer kosmischer Strahlung

Mehr