Home | english  | Leichte Sprache | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Intranet | KIT

Programm Speicher und vernetzte Infrastrukturen

Experimentierplattform für die Entwicklung supraleitender Kabel
Stromnetz der Zukunft im Blick: Wissenschaftler am KIT entwickeln supraleitende Energiekabel, die Strom nahezu verlustfrei transportieren. (Foto: Martin Lober, KIT)

Der Ausbau der erneuerbaren Energien bringt vielfältige Herausforderungen mit sich, etwa im Bereich der Energiespeicherung oder der Netzinfrastruktur. Da regenerative Quellen wie Wind oder Sonne für die Energieerzeugung nicht gleichmäßig zur Verfügung stehen und auch der Energieverbrauch starken Schwankungen unterliegt, sind neuartige technische Lösungen zur Gewährleistung einer verlässlichen und wirtschaftlichen Energieversorgung erforderlich.

Beispielsweise sind zum Ausgleich der volatilen Energiebereitstellung und saisonaler Nachfrageschwankungen innovative Speichersysteme notwendig. Ferner müssen leistungsfähige Infrastrukturen entwickelt werden, um den steigenden Anforderungen an Energieverteilung und -übertragung gerecht zu werden. Und schließlich ist zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit eine bessere Vernetzung unterschiedlicher Energieträger erforderlich.

An diesen Herausforderungen orientiert sich das Programm Speicher und vernetzte Infrastrukturen und konzentriert sich auf die folgenden Forschungsschwerpunkte:

  • Elektrochemische Energiespeicherung
  • Elektrolyse und Wasserstoff
  • Synthetische Kohlenwasserstoffe
  • Brennstoffzellen
  • Thermische Energiespeicherung
  • Supraleitung, Netze und Systemintegration