Home | english  | Leichte Sprache | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Intranet | KIT
Links

Helmholtz-Programm Thema in einem armenischen Blog

Programm Technologie, Innovation und Gesellschaft

Technik, Innovation und Gesellschaft (Bild: KIT)

Das Dreieck von Technik, Innovation und Gesellschaft gehört zu den zentralen Handlungsfeldern der Moderne. Erfolgreiche Innovation ist häufig nicht allein auf wissenschaftlich-technischen Fortschritt zurückzuführen. Auch nicht-technische Aspekte wie politische und ökonomische Rahmenbedingungen, die Akzeptanz in der Bevölkerung oder ethische Faktoren spielen eine bedeutende Rolle bei der Frage, ob und welche Technologien zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen.

Im interdisziplinären Forschungsprogramm "Technologien, Innovation und Gesellschaft" (TIG) werden derartige Aspekte mit systemanalytischen und sozialwissenschaftlichen Verfahren untersucht, vielfach in enger Kooperation mit den technisch arbeitenden Instituten am KIT. Das Programm ist darauf ausgerichtet, einen Beitrag zu zielgerichteten und verantwortlichen Innovationsprozessen zu leisten und zudem die Forschungsergebnisse für Entscheidungsprozesse in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft nutzbar zu machen.

Im Blickfeld stehen die Erkundung von Anwendungspotenzialen von Schlüsseltechnologien und die Entwicklung von Wegen zu einer nachhaltigen Energieversorgung. Systemfragen und Querbezüge zwischen der natur- und ingenieurwissenschaftlich geprägten Forschung und ihrem gesellschaftlichen Umfeld werden erforscht, wobei die Folgen technischer Innovation wie z. B. Chancen, Innovationspotenziale und Risiken eine wichtige Rolle spielen.