Home | english | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Promotionsprogramme

Die Promotionsprogramme des KIT bieten die Möglichkeit zur Promotion als Teil eines Forschungsprogramms und eines strukturierten Qualifizierungskonzepts. Im Fokus der Promotionsprogramme stehen die Ausbildung der Doktorandinnen und Doktoranden in zukunftsträchtigen Forschungsthemen sowie die Unterstützung in ihrer persönlichen Karriereentwicklung und wissenschaftlichen Selbstständigkeit. Zudem fördern die Programme die frühe Netzwerkbildung, Internationalisierung und interdisziplinäre Zusammenarbeit der Promovierenden.

Das KIT bietet  jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine Vielfalt an Promotionsprogrammen: Graduiertenschulen, Graduiertenkollegs und Promotionskollegs in verschiedenen Disziplinen.

 

Graduiertenschulen

 

Graduiertenkollegs

 

Marie-Curie-Programme

  • RELATE - Trans-European Research Laboratory Network for Web Service Integration Training  (Ansprechpartner: Roland Heintz, Samuel Kounev), Laufzeitende: 28.02.2015
  • PURESAFE - Preventing human intervention for increased safety infrastructures emitting ionizing radiation (Ansprechpartner: Viktor Schubert), Laufzeitende: 31.01.2015 
  • LA3-NET - LAsers for Application at Acclerators at Acclerators (Ansprechpartner: Anke-Susanne Müller), Laufzeitende: 30.09.2015
  • CLOUD-TRAIN - CLOUD Training Network (Ansprechpartner: Ottmar Möhler), Laufzeitende: 30.09.2016
  • ECHONET - Expanding Capability in Heterocyclic Organic Synthesis (Ansprechpartner: Stefan Bräse), Laufzeitende: 31.12.2016
  • MCnetITN - Training Network for Monte Carlo Event Generators LHC Physics (Ansprechpartner: Stefan Gieseke), Laufzeitende: 31.12.2016
  • COMREC - Control of meiotic recombination: from Arabidopsis to crops (Ansprechpartner: Holger Puchta), Laufzeitende: 31.10.2017 
  • EUROPHOTONICS - Doctorate program in photonics engineering, nanophotonics and biophotonics (Ansprechpartner: Ulrich Lemmer), Laufzeitende: 31.10.2014 

 

Weitere Programme