Home | deutsch  | Legals | Sitemap | Intranet | KIT

Von Wissensmanagement zu Web Science

Beim 33. AIK-Symposium am 24. März in Karlsruhe beschäftigen sich unter anderen Fachleute des KIT aus Wissenschaft und Wirtschaft mit Methoden zur Wissensgewinnung und Wertschöpfung aus großen Datenmengen.

Riesige Datenmengen sind im Web global vernetzt. Ihr stetiges Wachstum stellt die Forschung vor große Herausforderungen. Wie können intelligente Integration von Informationen und Anwendungen, die automatische Wissensableitung aus Datenbeständen und der Zugriff auf Wissen durch Smart Services aussehen? Und welchen Einfluss hat das auf Wirtschaft und Gesellschaft?

Diverse Forschungsgruppen am KIT beschäftigen sich mit Methoden zur Wissensgewinnung und Wertschöpfung aus großen Datenmengen in Unternehmensnetzen und im Internet. Das Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) des KIT und der Verein Angewandte Informatik Karlsruhe (AIK e.V.) veranstalten zu aktuellen Projekten und Themen am 24. März das 33. AIK-Symposium in Karlsruhe. Unter dem Titel „Von Wissensmanagement zu Web Science“ referieren Expertinnen und Experten des KIT über Smart Services, Wissensmanagement und Web Science. Geladene Vorträge von Google und von der TU Graz / Know Center werden weitere Highlights sein.

33. AIK-Symposium „Von Wissensmanagement zu Web Science“
Datum: Freitag, den 24. März, 14.00 Uhr
Ort der Veranstaltung: ACHAT Plaza Karlsruhe, Mendelssohnplatz, 76131 Karlsruhe

Das Symposium richtet sich an Fachleute, steht aber allen Interessierten offen.
Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich (Anmeldeschluss 17.3.).


Weitere Informationen zu Veranstaltung und Anmeldung in der Pressemitteilung des AIFB.



AIFB, 03.03.2017