Home | deutsch  | Legals | Sitemap | Intranet | KIT

Wohnen

Wohnungsmarkt

Das Angebot an Wohnraum ist auch in Karlsruhe knapp. Vor allem zu Beginn des Wintersemesters sind viele Studierende auf der Suche nach freien Wohnheimplätzen oder einem Zimmer in privaten Wohngemeinschaften. Man sollte sich also frühzeitig um eine Bleibe in Karlsruhe kümmern und auch außerhalb liegende Stadtteile als Wohnort in Betracht ziehen.

Folgende Anlaufstellen können bei der Wohnungssuche in Karlsruhe helfen:

Aushänge mit Zimmerangeboten finden sich auch im Mensa-Foyer, im Eingangsbereich der KIT-Bibliothek und vor dem Studierendenservice. Auch die Anzeigen in lokalen Zeitungen können Angebote enthalten.

Das Projekt Wohnen für Hilfe vermittelt private Zimmer an Studierende. Das Konzept dahinter: Der/die Studierende übernimmt Aufgaben im Haushalt und muss dafür keine Miete zahlen. Lediglich die Nebenkosten müssen übernommen werden. Eine echte Alternative für engagierte und offene Studierende.

Weitere hilfreiche Websites sind:

Für kurze Zeiträume bieten auch Jugendherbergen und Hostels günstige Zimmer an. In den ersten Wochen hilft zur Not auch die AStA Sozialberatung oder die jeweilige Fachschaft aus.

Internationale Studierende informiert das International Students Office des KIT über Lebenshaltungskosten, medizinische Versorgung und andere Aspekte des Lebens in Karlsruhe.

Erstsemester, die bis 28. Oktober ihren Erstwohnsitz in Karlsruhe anmelden, dürfen sich über ein Gutscheinpaket mit einem kostenlosen Semesterticket des Karlsruher Verkehrs­ver­bun­des und weitere Vergünstigungen freuen. Für Informationen zum Meldewesen und weiteren Bestimmungen stehen die Bürger­dienste zur Verfügung.

Leben in Karlsruhe

Das Schloss mit seinen großen Parkanlagen, der Botanische Garten, der Zoo, gemütliche Cafés, Konzerte, Events und die vielen Einkaufsmöglichkeiten in der Innenstadt machen Karlsruhe zu einem attraktiven Wohnort. Insgesamt leben in den einzelnen Stadtteilen mehr als 300.000 Einwohner.

Allgemeine Infos zu Sehenswürdigkeiten und Kultur finden sich auf der Offiziellen Homepage der Stadt Karlsruhe.

Infrastruktur

Das KIT ist durch ein gut ausgebautes Nahverkehrs-Netz mit der Innenstadt und der Region verbunden. Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) betreibt Busse und Straßenbahnen im Stadtgebiet. Mit dem Studierendenausweis können Studierende des KIT zwischen 19 und 6 Uhr gratis im KVV-Netz fahren. Ein Semesterticket für die ganztägige Nutzung des Netzes kann zusätzlich erworben werden.

Neben den verschiedenen Verkehrsmitteln bietet sich auf dem Campus und im Stadtgebiet vor allem das Fahrrad als praktisches Transportmittel an. Aufgepasst: Karlsruhe erreicht zwar Top-Platzierungen im ADFC-Fahrradklimatest, liegt aber leider auch in der Statistik der Fahrraddiebstähle ganz vorne.

 

bw