Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Science Slam: Der Forscher und die große Bühne

4. Science Slam Karlsruhe am Donnerstag 19. Januar im Jubez

"Religion, Glaube, Frömmigkeit: Das ist das Haschisch von damals. Sobald man einen Zug Frömmigkeit braucht, geht man in den Coffeeshop der Franziskaner. Die Katharer, die ihren Shit am Bahnhof verticken, werden plötzlich uninteressant und verschwinden um 1300."

Auch wer nur begrenzt Kenntnis über mittelalterliche Geschichte besitzt, das Schicksal der Katharer wird er nicht so schnell vergessen. Denn genau darum geht es beim Science Slam: Aktuelle Forschungsprojekte auf den Punkt bringen; unterhaltsam, kreativ und einfach.

Der Science Slam Karlsruhe holt junge Wissenschaftler auf die Bühne, die innerhalb zehn Minuten ihre eigenen Projekte präsentieren. Das Publikum bewertet jeden Auftritt und bestimmt den "Master of Slam".

Nach dem großen Baden-Finale bei den ARD Hörspieltagen geht der Karlsruher Science Slam nun ins zweite Jahr. "Wir erwarten einen Abend der interdisziplinärer nicht sein kann. Sechs Fachbereiche aus den Sozial-, Geistes- und Naturwissenschaften sind vertreten; sie versprechen den Zuschauern den ultimativen Aha-Effekt bei bester Unterhaltung"“, so der Initiator des Science Slam Karlsruhe, KIT-Doktorand Falko Brinkmann.

Die Abendkasse öffnet am Donnerstag, 19. Januar, um 19 Uhr; Beginn 20 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf im Jubez, online und an der Abendkasse.
Science Slam Karlsruhe auf Facebook.

Übrigens: Wer den Science Slam am 19. Januar verpasst, hat nur einen Tag später die Gelegenheit, beim FameLab, dem internationalen Wettbewerb für Wissenschaftskommunikation, im Tollhaus junge Wissenschaft auf der Bühne zur erleben! (Infos und Anmeldung)


del, 12.01.2012