Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

"Lebenswelt Elektromobilität 2011": Kretschmann besucht KIT-Stand

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat in der vergangenen Woche auf der Messe "Lebenswelt Elektromobilität 2011" in Mannheim den Stand des KIT besucht und sich über das Energiemanagementsystem des Smart Home informiert.

Das Fertighaus auf dem KIT-Campus Süd ist ein Prototyp für den energieeffizienten Haushalt der Zukunft, der Elektrofahrzeuge als Stromspeicher und Stromverbraucher in die intelligente Steuerung des Haushalts einbindet.

Das Team um Hartmut Schmeck, KIT-Professor und Sprecher des Projekts MeRegioMobil, präsentierte in Mannheim Verfahren für ein intelligentes adaptives Energiemanagement. Diesen Ansatz erforschen die Wissenschaftler im Smart Home, das Teil des Projekts MeRegioMobil ist, und bringen ihn dort praxisnah zur Anwendung.

Das "Energy Management Panel" dient dabei als Schnittstelle zwischen dem Bewohner und dem Energiemanagementsystem, das den Energieverbrauch des Smart Home durch zeitliche Verlagerung an Schwankungen der Stromerzeugung anpasst und bei Bedarf Netzdienstleistungen bereitstellt.

Mit einer Liveschaltung zum Smart Home konnte Winfried Kretschmann gemeinsam mit KIT-Vizepräsident Peter Fritz und Chief Science Officer Joachim Knebel vom KIT das System selbständig steuern. Der Ministerpräsident interessierte sich besonders für die Frage, welche Anreize die Energieversorger schaffen müssen, damit solche energieeffizienten Systeme künftig den Einsatz regenerativer Energien unterstützen können.

Fotos vom Besuch des Ministerpräsidenten sind auf dem KIT-Facebook-Profil zu sehen.


sk, 13.09.2011