Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Oswald von Wolkenstein - ein Aufführungsworkshop in Ton, Bild und Text

Der Dichter Oswald von Wolkenstein und seine Lieder stehen im Mittelpunkt eines vom Lehrstuhl für germanistische Mediävistik und Frühneuzeitforschung am KIT unter Leitung von Mathias Herweg organisierten kostenlosen Aufführungsworkshops.

Oswald von Wolkenstein gilt als der produktivste deutsche Lieddichter des Spätmittelalters. Ihm und seinem Werk widmet sich in Ton, Bild und Text am Mittwoch, 29. Juni, ab 16 Uhr im Gartensaal des Karlsruher Schlosses (Eingang Badisches Landesmuseum) ein Aufführungsworkshop.

Geladene Gäste sind Sieglinde Hartmann, Vorsitzende der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft, und Eberhard Kummer, Konzertsänger und Interpret mittelalterlicher Lieder und Epen aus Wien.

Die Karlsruher Mediävistik und Frühneuzeitforschung forscht und lehrt über die Literatur und Kultur des Mittelalters mit einem Akzent auf Fragen vormoderner Wissenskulturen, auf Eigenarten enzyklopädischen Schreibens sowie auf der Rezeption des Mittelalters in der Neuzeit.


sk, 24.06.2011