Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Manfred Thumm erhält Plasma Physics Innovation Prize 2011

Den Preis für Innovation in der Plasmaphysik (Plasma Physics Innovation Prize) der European Physical Society (EPS) erhält in diesem Jahr Professor Manfred Thumm, Leiter des Instituts für Hochleistungsimpuls- und Mikrowellentechnik am KIT.

Der Physiker erhält die Auszeichnung der Europäischen Gesellschaft für Plasmaphysik für die Entwicklung von besonders leistungsstarken Gyrotronmikrowellenröhren, die in Elektronenzyklotronheizsystemen eingesetzt werden.

Diese speziellen Anlagen mit Heizleistungen von vielen Megawatt erhitzen beispielsweise in Fusionsreaktoren Plasmen auf Temperaturen über 100 Millionen Grad. Der Vorgang gleicht dem Erhitzen in einer Küchenmikrowelle. Bei diesem Vorgang nehmen Plasma-Elektronen die Energie der eingestrahlten elektromagnetischen Wellen auf und geben sie dann über Stöße an die Plasma-Ionen weiter.

Auf dem Gebiet der Energiegewinnung durch Kernfusion ist Manfred Thumm international anerkannter Experte: Seine Forschungsgebiete sind die Entwicklung und Anwendung solcher Gyrotronröhren sowie die Übertragungs- und Messtechnik für Mikrowellen.

Er ist unter anderem Mitglied im Vorstand der Fachgesellschaft Nukleare und Plasma-Wissenschaften (Nuclear and Plasma Sciences Society) des Institute of Electrical and Electronic Engineers (IEEE), einem weltweiten Berufsverband von Ingenieuren aus den Bereichen Elektrotechnik und Informatik mit Sitz in den USA.


sk, 29.06.2011