Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

"Weltweit herausragender Forscher": Lautenschläger-Forschungspreis für Professor Joachim Wittbrodt

Der am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Universität Heidelberg tätige Entwicklungsbiologe erhält den mit 250.000 Euro dotierten Lautenschläger-Forschungspreis.

Ausgezeichnet wird damit ein "weltweit herausragender Forscher mit wissenschaftlicher Exzellenz und Originalität", betont der Preisstifter und Ehrensenator der Universität Heidelberg, Dr. h.c. Manfred Lautenschläger.

Wittbrodt, Direktor des Instituts für Toxikologie und Genetik am KIT sowie des Centre for Organismal Studies (COS) der Universität Heidelberg, befasst sich mit der Entwicklung der Augen bei Wirbeltieren und der Funktion von Stammzellen.

Der 1961 geborene Wittbrodt ist Sprecher des Heidelberger Sonderforschungsbereichs "Molekulare und zelluläre Grundlagen neuraler Entwicklungsprozesse" sowie Mitglied des Interdisziplinären Zentrums für Neurowissenschaften und forscht am Exzellenzcluster "CellNetworks" der Universität Heidelberg.

Der Lautenschläger-Forschungspreis wird alle zwei Jahre für Leistungen der Spitzenforschung vergeben. Die festliche Verleihung des höchstdotierten Forschungspreises eines privaten Stifters in Deutschland findet am 1. Juli in Heidelberg statt. Den Festvortrag hält der Heidelberger Mediziner und Nobelpreisträger Professor Harald zur Hausen.


del, 16.06.2011