Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

MINToring: Studierende begleiten Schülerinnen und Schüler

Im Festsaal des Studierendenhauses wurden am 7. Juni die Preise im MINToring-Projekt der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (swd) aus Berlin verliehen.

25 Schülerinnen und Schüler, die gerade ihr Abitur an Beruflichen Gymnasien in Karlsruhe und Umgebung machen, nehmen seit der 12. Klasse am MINToring-Programm teil. Auf der Veranstaltung präsentierten sie nun ihre Arbeiten.

Gemeinsam mit ihren MINToren - Studierende von MINT-Fächern, die diese Schülergruppe betreuen - waren sie seit Oktober 2010 von der Ideenfindung und Gruppeneinteilung über Planungs- und Umsetzungsphase bis zur Dokumentation und Präsentation der Ergebnisse mit den Projektarbeiten beschäftigt. Drei der fünf MINToren sind Studierende am KIT: die beiden Physikstudenten Simon Heitz und Florian Frech sowie Lisa Kolbe, die Bioingenieurwesen studiert.

Ihre Gruppe belegte mit der Entwicklung einer Schere, die sich durch das problemlose Wechseln des Griffes wahlweise für Links- oder Rechtshänder eignet, den ersten Platz im Wettbewerb. Die Idee wurde sogar zum Patent angemeldet.

Die sdw hatte jeder Gruppe ein Budget in Höhe von 300 Euro zur Verfügung gestellt. Kamen die Jugendlichen nicht mit dem Geld aus, sie sich in Eigeninitiative weitere Sponsoren suchen. Die schriftlichen Projektdokumentationen wurden im April 2011 eingereicht.

In der Jury sind vertreten: Ernestina Dittrich (KIT), Professor Johannes Freudenmann (DHBW), Professor Roland Görlich (Hochschule Karlsruhe), Dr. Jürg Ammann (Ammann Projektmanagement - selbstständiger Unternehmensberater).


Anna Andris/del, 08.06.2011