Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Vorreiter familienbewusster Personalpolitik

KIT und 264 weitere Arbeitgeber in Berlin mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie ausgezeichnet

265 Arbeitgeber, darunter das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), haben am 25. Mai in Berlin die Zertifikate zum audit berufundfamilie beziehungsweise zum audit familiengerechte hochschule erhalten. Für das KIT nahm Petra Kraft, Leiterin des Büros für Chancengleichheit, die Zertifikate entgegen.

Josef Hecken, Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, unterstrich: „Die Arbeitsbedingungen in Deutschland müssen so gestaltet werden, dass Menschen Verantwortung für ihre Familie übernehmen können, ohne dafür beruflich kürzertreten zu müssen. Dazu gehören Angebote zur Kinderbetreuung genauso wie flexible Arbeitszeitmodelle oder die Familienpflegezeit für Beschäftigte, die Angehörige pflegen wollen. Die auditierten Arbeitgeber machen vor, wie eine familienfreundliche Unternehmenskultur funktionieren kann.“

Zu den Maßnahmen, die das KIT seinen Beschäftigten und Studierenden bietet, gehören unter anderem eine Gleitzeitregelung, Möglichkeiten familienbedingter Teilzeitarbeit, ein Mentoringprogramm für Frauen, ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement oder Betreuungsangebote für Kinder von Beschäftigten und Studierenden.

Die 1998 von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung gegründete berufundfamilie gGmbH stellt privaten Unternehmen und öffentlichen Institutionen strategische Instrumente zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf bereit. Das „Audit Beruf und Familie“ steht unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerium und Bundeswirtschaftsministerium.


sk, 27.05.2011