Home | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Presseinformationen 2006

Die vollständigen Texte der Presseinformationen können bei der Abteilung Presse angefordert werden.

 

Nummer Pressedatum Presseinformation
32 06.12.2006 Karlsruher "bioliq"-Verfahren gewinnt UN-Umweltpreis
Weltweit ausgeschriebener "BlueSky Award" für das am Forschungszentrum Karlsruhe entwickelte Konzept zur Kraftstofferzeugung aus Biomasse.
31 01.12.2006 Polonium-Spuren in Flugzeugen: Forschungszentrum Karlsruhe und GSF, Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit, Neuherberg, bieten für begründete Einzelfälle Polonium-Analysen an
Nach Aussage der britischen Gesundheitsbehörde (Health Protection Agency) sind in drei Flugzeugen der Fluggesellschaft British Airways Spuren von Polonium 210 nachgewiesen worden. Eine Liste dieser Flugzeuge kann auf der Homepage von British Airways eingesehen werden.
31 27.11.2006 Universität und Forschungszentrum zum KIT-Eckpunktepapier von Bund und Land
Das Rektorat der Universität Karlsruhe sowie der Vorstand des Forschungszentrums Karlsruhe sind nach der Verabschiedung des Eckpunktepapiers zur Gründung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) optimistisch.
30 15.11.2006 "KATRIN kommt!" - Hauptspektrometer des KArlsruhe TRItium Neutrino Experiments wird nach Reise um Europa im Forschungszentrum Karlsruhe angeliefert – Pressekonferenz am 25. November in der Rheinhalle Leopoldshafen
Das riesige Hauptspektrometer des KArlsruher TRItium Neutrino Experimentes KATRIN beendet seine Seereise rund um Europa und geht auf die letzte Etappe zum Forschungszentrum Karlsruhe. Am 25. November wird es an der so genannten „Nato-Rampe“ in Eggenstein-Leopoldshafen mit Hilfe des größten mobilen Schwerlastkrans in Europa vom Rheinschiff auf Tieflader verladen und anschließend durch den Ortskern von Leopoldshafen zum Forschungszentrum transportiert. Am 29. November wird das Spektrometer an seinen endgültigen Bestimmungsort, die neu errichtete KATRIN-Experimentierhalle auf dem Gelände des Forschungszentrums Karlsruhe, gehoben.   
29 03.11.2006 Gemeinsame Presseinformation des Forschungszentrums Karlsruhe und des Badischen Staatstheaters Karlsruhe - "Technikreflexion im Rampenlicht" - Abschluss des internationalen Essay-Wettbewerbs des Forschungszentrums Karlsruhe am 17. November im Badischen Staatstheater Karlsruhe
Im April dieses Jahres hat das Forschungszentrum Karlsruhe jungen Wissenschaftlern aller Fachrichtungen eine Preisfrage gestellt: „Ist Technik die Zukunft der menschlichen Natur?“ 
28 02.11.2006   Universität Karlsruhe und Forschungszentrum Karlsruhe gemeinsam auf Erfolgsspur
Mittel aus Zukunftskonzept der Exzellensinitiative unterstützen Aufbau des KIT.
28 25.10.2006 Mit KIT in die Weltliga der Forschung
Einladung zu einer gemeinsamen Pressekonferenz des Forschungszentrums Karlsruhe und der Universität Karlsruhe am 2. November 2006.
27 13.10.2006  Exzellenzentscheid für Universität Karlsruhe stärkt "Karlsruher Institut für Technologie (KIT)"
Die mit Spannung erwarteten und heute in Bonn bekannt gegebenen Ergebnisse der ersten Ausschreibungsrunde der von Bund und Ländern getragenen Exzellenzinitiative zur nachhaltigen Verbesserung des Wissenschaftsstandortes Deutschland stärken auch eines der spektakulärsten der zur Begutachtung eingereichten Projekte: das Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Das von der neuen Elite-Universität Karlsruhe gemeinsam mit dem Forschungszentrum Karlsruhe getragene KIT war Schwerpunkt des von der Universität in der Förderlinie „Zukunftskonzepte“ eingereichten Antrags.
26 10.10.2006 "Wackelsensor" schafft Arbeitsplätze
Mit Energie sparenden Mikro-Vibrationsschaltern und einem neuen Ausgründungsmodell werden Wissenschaftler des Forschungszentrums Karlsruhe zu Vermarktern ihrer Arbeit .
25 04.10.2006 Ein Koloss auf großer Fahrt
Hauptspektrometer des Karlsruhe Tritium Neutrino Experiments KATRIN begann Reise um Europa.
24 29.09.2006 Reinhard Maschuw übernimmt kommissarisch Vorstandsvorsitz im Forschungszentrum Karlsruhe
Professor Dr. Reinhard Maschuw wurde vom Aufsichtsrat des Forschungszentrums mit der kommissarischen Wahrnehmung der Funktion des Vorstandvorsitzenden beauftragt.
23 13.09.2006 Das "Ozonloch" schließt sich noch lange nicht
Wissenschaftler des Forschungszentrums Karlsruhe können vorzeitige Erholung der stratosphärischen Ozonschicht nicht bestätigen.
22 07.09.2006 Entdecke, was dahinter steckt!
Am Samstag, dem 23. September 2006, lädt das Forschungszentrum Karlsruhe zum Tag der offenen Tür im Jubiläumsjahr ein / Fest der Wissenschaft für die ganze Familie / Großes Feuerwerk zum Abschluss .
21 04.09.2006 "Durchbruch in der Bauteiloptimierung" Formoptimierung und Designfindung nach der Natur ganz ohne Computer erläutert das neueste Buch von Claus Mattheck
Was früher ganze Entwicklungsabteilungen beschäftigte, kann nun auch von interessierten Laien in kurzer Zeit bewältigt werden: Ganz ohne Computer und mit wenigen Gestaltungsanleitungen gelingen Konstruktionen nach dem Vorbild der Natur. Möglich macht dies die Entdeckung des 45-Grad-Winkels als heimlicher Naturkonstante.
20 22.08.2006 "Starkregen in Afrika": Deutsche Einrichtungen erforschen in internationalem Großvorhaben den Monsun Westafrikas und seine Folgen
Ein internationales Wissenschaftlerteam erforscht in Westafrika die Variationen des Monsuns und dessen Folgen für die Landwirtschaft und die Gesundheit der Bevölkerung. Daran beteiligt sind Wissenschaftler des Instituts für Meteorologie und Klimaforschung des Forschungszentrums Karlsruhe und der Universität Karlsruhe. Sie untersuchen in Burkina Faso die Entstehung und Ausbreitung großräumiger Gewittersysteme, der einzigen Quelle für Niederschläge in dieser Region. Die Gewittergebiete erstrecken sich dabei über mehr als 100 000 Quadratkilometer und führen zu Regenmengen von bis zu 50 Litern pro Quadratmeter in einer halben Stunde.
19 17.08.2006 "Geschichten aus der Geschichte": Festschrift zum 50-jährigen Bestehen des Forschungszentrums Karlsruhe soeben erschienen
Peter Sperling, Autor der "Geschichten aus der Geschichte", hat die ersten 50 Jahre des Forschungszentrums Karlsruhe lebendig werden lassen. Er zeichnet den Weg von der Unterschrift unter die Gründungsurkunde der "Kernreaktor Bau- und Betriebsgesellschaft mbH" durch den damaligen Bundesminister für Atomfragen, Franz Josef Strauß, bis zur heutigen multidisziplinären Forschungseinrichtung und den Anfängen des "Karlsruhe Institut für Technologie" (KIT), mit dem das Forschungszentrum und die Universität Karlsruhe gemeinsam in die Zukunft gehen wollen.
18 17.07.2006 Karl Wirtz – Leben und Werk Biographie des „Vaters der deutschen Kerntechnik“ soeben erschienen
Die Biographie „Karl Wirtz – Leben und Werk“ des Wissenschaftshistorikers Armin Hermann ist soeben im Schattauer Verlag, Stuttgart, erschienen. Die Biographie wurde vom Forschungszentrum Karlsruhe initiiert, das am 19. Juli 2006 seinen 50sten Geburtstag feiert und mit diesem Buch die Persönlichkeit eines Gründervaters und Pioniers der deutschen Kerntechnik ehren möchte. 
17  05.07.2006 50 Jahre Forschungszentrum Karlsruhe - Bereit für die Zukunft
Das Forschungszentrum Karlsruhe, eine der größten unabhängigen Forschungseinrichtungen in Europa, feiert in diesem Jahr unter dem Motto "Bereit für die Zukunft" seinen 50sten Geburtstag. Ein Höhepunkt des Jubiläumsjahres ist die Festveranstaltung am 19. Juli 2006, zu der das Forschungszentrum neben Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel viel Prominenz aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft erwartet.
16 22.05.2006 Mit bioliq® zukunftsfähige Mobilität für China
Konzept des Forschungszentrums Karlsruhe macht Kraftstoff aus Biomasse wirtschaftlich – Vertragsunterzeichnung am Rande der China-Reise der Bundeskanzlerin .
15 02.05.2006 Vom Sondermüll zum Wertstoff
Forschungszentrum Karlsruhe entwickelt neuartiges Verfahren zum Recycling von Elektronikschrott.
14 26.04.2006 Ist Technik die Zukunft der menschlichen Natur?
Ein bundesweiter Essay-Wettbewerb des Forschungszentrums Karlsruhe lädt junge Wissenschaftler zum Blick über den Tellerrand ein.
13 25.04.2006 Universität und Forschungszentrum gründen Karlsruhe Institute of Technology
Die Universität Karlsruhe und das Forschungszentrum Karlsruhe sind übereingekommen, ihre in Jahrzehnten gewachsenen gemeinsamen Forschungsaktivitäten künftig im Karlsruhe Institut für Technologie/Karlsruhe Institute of Technology (KIT) zusammenzuführen.
12 20.04.2006 Europäisches Verbundprojekt Q2M entwickelt neuartige Methoden der Mikrofertigung
Forschungszentrum Karlsruhe, Fraunhofer IPMS, 20/10 PERFECT VISION und Steinbeis Transferzentrum ASICON sind die deutschen Projektpartner.
11 19.04.2006 Bereit für die Zukunft
Auf der Hannover Messe 2006 präsentiert das Forschungszentrum Karlsruhe zukunftsträchtige Großprojekte und Hightech-Angebote für die Industrie.
10 10.04.2006 Mikrostrukturierung und Analytik
Die jüngste Ausgabe der Nachrichten des Forschungszentrums informiert über "Forschen mit Synchrotronstrahlung" .
09 30.03.2006 Die dunkle Seite des Universums
Das Universum ist nach heutigem Erkenntnisstand nur zu einem kleinen Teil für uns sichtbar. Der größte Anteil seiner Masse besteht aus so genannter dunkler Energie und dunkler Materie. Der Untersuchung der dunklen Materie dient das Experiment EDELWEISS II, das zurzeit von einer internationalen Wissenschaftlergruppe in einem Untergrundlabor in den französischen Alpen aufgebaut wird. EDELWEISS II wird am 31. März 2006 eingeweiht.
08 27.03.2006 Kurzer Prozess im kalten Ofen
Neuartiges Mikrowellensystem HEPHAISTOS aus dem Forschungszentrum Karlsruhe revolutioniert die Herstellung von Verbundwerkstoffen.
07 23.03.2006 Sichere Nutzung von Wasserstoff ist machbar
Forschungszentrum Karlsruhe forscht zu Risiken der Wasserstofftechnologie.
06 14.03.2006 Produktion und produktionsnahe Dienstleistungen – Lösungen aus Deutschland
8. Karlsruher Arbeitsgespräche Produktionsforschung 2006 gemeinsam mit NanoMat 7. Szene am 14. und 15. März 2006 im Kongresszentrum Karlsruhe.
05 09.03.2006 Die Riesenhand am Forschungsstand
Die künstliche Hand ist zehnmal größer als eine Menschenhand, aber genauso beweglich: Neben den üblichen Greifmustern kann sie die Buchstaben des Fingeralphabets für Taubstumme darstellen und ist damit die weltgrößte humanoide Roboterhand. Bei der CeBIT vom 09. bis 15. März 2006 wird sie auf dem Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (Halle 9, Stand A60) erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.
04 01.03.2006 Mit 18 Fragen die Wissenschaft entdecken
Online-Gewinnspiel des Forschungszentrums Karlsruhe bringt das Thema Forschung in die Wohnzimmer.
03 23.02.2006 Innovative Energieforschung sichert die Zukunft
Forschungs- und Entwicklungsprogramm des Forschungszentrums Karlsruhe auf den Schwerpunkt Energie ausgerichtet.
02 15.02.2006   Eine DVD in fünf Sekunden
Erfolgreiche Gigabyte-Verbindung im Rahmen des Global Grid.
01 24.01.2006 Gaserzeugung aus Biomasse
Abschlussbericht des Forschungszentrums Karlsruhe zum Energiepotenzial trockener Rest- und Abfallbiomasse aus der Land- und Forstwirtschaft vorgestellt.