Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Professorinnen des KIT erneut in DFG-Gremien gewählt

Professorin Marlis Hochbruck wurde als Vizepräsidentin, Professorin Ellen Ivers-Tiffée als Senatsmitglied der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) bestätigt.

Die Mitgliederversammlung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat Professorin Marlis Hochbruck Anfang Juli für weitere vier Jahre ins Präsidium gewählt. Marlis Hochbruck vom Institut für Angewandte und numerische Mathematik des KIT engagiert sich seit 2014 ehrenamtlich als DFG-Vizepräsidentin. Das Präsidium der DFG ist für die strategisch-konzeptionelle Ausrichtung der Forschungsförderorganisation verantwortlich und bereitet Entscheidungen von Senat und Hauptausschuss vor (weitere Informationen: DFG-Pressemitteilung Nr. 26).

Ebenfalls für eine zweite Amtszeit von vier Jahren wurde Professorin Ellen Ivers-Tiffée in den Senat der DFG gewählt. Der Senat ist das zentrale wissenschaftliche Gremium, in dem über alle Angelegenheiten der DFG von wesentlicher Bedeutung beraten und beschlossen wird. Ellen Ivers- Tiffée vom Institut für Angewandte Materialien – Werkstoffe der Elektrotechnik (IAM-WET) ist seit Juli 2014 Mitglied des DFG-Senats für das Fachgebiet Materialwissenschaft und Werkstofftechnik (weitere Informationen: DFG-Pressemitteilung Nr. 27).


io, 13.07.2017