Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Vier neue Helmholtz-Nachwuchsgruppen am KIT

Bei der diesjährigen Auswahl von Helmholtz Nachwuchsgruppenleiterinnen und –leiter stammen vier der 13 ausgewählten Kandidaten vom Karlsruher Institut für Technologie.

Insgesamt 13 Nachwuchswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen sind Anfang Oktober von der Helmholtz-Gemeinschaft ausgewählt worden, um eigene Forschungsgruppen aufzubauen und schrittweise an ihre Führungsaufgaben herangeführt zu werden. Das Förderprogramm richtet sich an hoch qualifizierte Nachwuchskräfte, deren Promotion zwei bis sechs Jahre zurückliegt.

Das KIT ist mit vier bewilligten Nachwuchsgruppen die erfolgreichste Einrichtung der Gemeinschaft. Es handelt sich hierbei um die Nachwuchsgruppenleiterinnen und -leiter Anna Böhmer, Christian Grams, Hartwig Anzt und Witlef Wieczorek, die aktuell alle im Ausland beschäftigt sind.

Über einen Zeitraum von fünf Jahren erhalten die jungen Nachwuchskräfte eine jährliche Förderung in Höhe von 300.000 Euro.

Weitere Informationen zum Förderprogramm der Helmholtz-Gemeinschaft.


ae, 25.10.2016