Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Auszeichnungen für Chemiker des KIT

Die KIT-Fakultät für Chemie und Biowissenschaften freut sich über gleich zwei Auszeichnungen: die Verleihung des van't Hoff-Preises an Professor Christof Wöll sowie eines Dozentenpreises an Dr. Lars Heinke.
Prof. Dr. Christof Wöll, Prof. Dr. Joachim Sauer (Foto: Detlef A. Lückstädt)
Prof. Dr. Christof Wöll, Prof. Dr. Joachim Sauer (Foto: Detlef A. Lückstädt)
PD Dr. Lars Heinke (Foto: Janusch Fotodesign)
PD Dr. Lars Heinke (Foto: Janusch Fotodesign)

Prof. Dr. Christof Wöll, Leiter des Institutes für Funktionelle Grenzflächen (IFG), erhielt im Mai den van't Hoff-Preis der Deutschen Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie. Mit der Auszeichnung werden seine wichtigen Beiträge zum Verständnis von dünnen organischen Schichten, zur Chemie von Oxidoberflächen sowie insbesondere zur Charakterisierung von oberflächengetragenen Metall-Organischen-Netzwerken (surface-MOFs) gewürdigt.

Wöll erhielt den Preis auf der diesjährigen Bunsentagung in Rostock, wo er ihn aus Händen des ersten Vorsitzenden der Bunsen-Gesellschaft, Prof. Dr. Joachim Sauer, entgegen nahm.

Dozentenpreis für Privatdozent Dr. Lars Heinke

Privatdozent Dr. Lars Heinke erhielt ebenfalls im Mai den Dozentenpreis des Fonds der Chemischen Industrie. Heinke forscht an dünnen Filmen Metall-organischer Gerüstverbindungen (metal-organic frameworks, MOFs). Besonders im Mittelpunkt stehen fernsteuerbare MOF-Materialien, die durch Einbau Licht-schaltbarer Moleküle realisiert werden.

Seit 2012 leitet er die Nachwuchsgruppe „Dynamische Prozesse in porösen Systemen“ am IFG, wo er 2015 habilitierte.

Ehrenpromotion für den Chemiker Hans-Joachim Freund

Ihrerseits ehrte die KIT-Fakultät für Chemie und Biowissenschaften Professor Hans-Joachim Freund, Direktor am Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft, Berlin, mit der Ehrendoktorwürde.


del, 08.06.2016