Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Sinfonieorchester des KIT gewinnt ersten Bundespreis

Das Sinfonieorchester des KIT gewann beim 9. Deutschen Orchesterwettbewerb am vergangenen Donnerstag in Ulm den ersten Bundespreis.
Gruppenfoto Orchester
Das siegreiche Ensemble in Ulm - unmittelbar nach dem Wettbewerb aufgenommen. (Foto: Paul Diepold).

Das Orchester des KIT trat in der Kategorie A 1 (Sinfonieorchester) des Orchesterwettbewerbs des Deutschen Musikrats an und sicherte sich - mit weitem Abstand vor den anderen Ensembles - den ersten Platz. Mit 24,6 von insgesamt 25 möglichen Punkten verdiente sich das Orchester das Prädikat „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“.

Unter der Leitung von Dieter Köhnlein präsentierte das Ensemble unter anderem Werke von Robert Schumann und Dimitri Schostakowitsch.

Der Deutsche Orchesterwettbewerb ist ein Projekt des Deutschen Musikrates, der alle vier Jahre stattfindet. Austragungsorte seit seiner Gründung im Jahr 1986 waren bislang Würzburg, Berlin, Goslar, Gera, Karlsruhe,
Osnabrück, Wuppertal und Hildesheim. Bei allen Wettbewerben ist das KIT bisher als Bundessieger hervorgegangen. Siebenmal ging das Kammerorchester des KIT als Sieger hervor, bereits viermal sicherte sich das Sinfonieorchester den ersten Platz. In Wuppertal und Hildesheim waren sogar beide Orchester erfolgreich.

Die Grundfinanzierung des Wettbewerbs wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien zur Verfügung gestellt. Schirmherr des Deutschen Musikrates ist Bundespräsident Joachim Gauck.


ae, 09.05.2016