Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

HashtagNow: Ein Karlsruher Start-up bündelt die Themen im Web

Seit Januar 2016 ist die Website, die alle Inhalte zu einem Hashtag sammelt und sortiert, unter dem neuen Namen #Now online.
Die Gründer von HashtagNow Jan König und Alexander Swetlow.
Die Online- und Social-Media-Welt ist ihr Zuhause: Die Gründer Jan König (26, links) und Alexander Swetlow (31) liefern Inhalte zu angesagten Themen im Web. (Foto: HashtagNow)

Auf Twitter, Facebook, Instagram und Co. wird geteilt und verlinkt: Kurznachrichten werden mit #Hashtags versehen, Markierungen, über die sich Nachrichten zu einem bestimmten Thema bündeln. Mit dieser Flut an Informationen umzugehen, ist gar nicht so einfach: Die Inhalte zu Hashtags sind unsortiert und auf den verschiedenen Plattformen verteilt, erklärende Informationen und Hintergründe fehlen.

Das wollten Jan König und Alexander Swetlow ändern. Neben Studium  (Jan König am KIT, Alexander Swetlow an der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft) und Beruf tüftelten sie an ihrer Idee: eine Website, die alle Inhalte zu einem Hashtag sammelt, sortiert und so das schnelle Social Web übersichtlicher macht. Seit Januar 2016 ist der Dienst unter dem neuen Namen #Now online.

„Unser Ziel  ist es, einen Social News Hub zu bauen, der in Echtzeit alle interessanten Themen aufzeigt, die aktuell wichtig sind“, so Jan König. HashtagNow zieht die aktuellen Trends plattformübergreifend direkt aus den sozialen Medien an. Die Leser finden Hashtags von Twitter und Instagram in Kategorien eingeordnet und strukturiert aufbereitet, mit Erklärungen zu Hintergründen und Zusammenhängen zwischen den Hashtags.

Zur Webseite des Start-ups: https://hashtagnow.de/

sd, 04.05.2016