Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Seit 10 Jahren immer offen: KIT-Bibliothek feiert Jubiläum

Am 24. April 2006 schlug die damalige Universitätsbibliothek ein neues Kapitel bundesdeutscher Bibliotheksgeschichte auf: Als erste vollautomatisierte Universitätsbibliothek war sie nun 24 Stunden geöffnet, sieben Tage in der Woche.
KIT-Bibliothek von außen
Seit 10 Jahren immer offen: Die 24-Stunden-Bibliothek des KIT feiert Jubiläum. (Bild: KIT)
KIT-Bibliothek von innen
Die 1000 Arbeitsplätze sind heiß begehrt. (Bild: KIT)

24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Die KIT-Bibliothek ist durchgehend für Studierende und Wissenschaftler offen. Diese können zu jeder Zeit an Selbstverbuchungsstationen Bücher ausleihen sowie zurückgeben, und das schon seit zehn Jahren.

„Als erste vollautomatisierte Universitätsbibliothek mit 24-Stunden-Betrieb haben wir 2006 ein neues Kapitel bundesdeutscher Bibliotheksgeschichte aufgeschlagen“, so Frank Scholze, Direktor der KIT-Bibliothek. Seitdem gab es rund acht Millionen Besucher. Vor allem unter Studierenden sei das Angebot beliebt: „Die 1000 Arbeitsplätze sind heiß begehrt und mit täglich rund 5000 Besuchern herrscht reger Betrieb.“ Mit den Öffnungszeiten greife das KIT den Trend zum studentischen Lernen und Arbeiten auf dem Campus auf.

Das zum damaligen Zeitpunkt bundesweit einmalige Konzept einer 24-Stunden-Bibliothek setzen mittlerweile auch Hochschulen in Freiburg, Darmstadt, Dortmund und Leipzig um.


wer, 25.04.2016