Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Girlsʼ Day 2016: Studium und Ausbildung am KIT

Informationstag mit rund 40 Workshops, Führungen und Vorträgen – Anmeldungen sind noch möglich
Girls‘ Day 2016: Mitarbeiterin stellt ihren Beruf vor
Reinschnuppern in Wissenschaft und Technik: Beim Girls‘ Day 2016 stellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am KIT ihre Berufe vor (Foto: Gabi Zachmann, KIT)

Schülerinnen ab der fünften Klasse aller Schularten können am Donnerstag, 28. April, am KIT in technische und naturwissenschaftliche Ausbildungsberufe und Studiengänge hineinschnuppern. In rund 40 Workshops, Führungen und Vorträgen stellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Campus Nord und am Campus Süd ihre Arbeit vor und laden zum Mitmachen ein.

Forscherinnen über die Schulter schauen

Am Campus Nord des KIT starten die Teilnehmerinnen um 08.45 Uhr in den Girls' Day: Im Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt können sie sich über Studiengänge und Ausbildungsmöglichkeiten des KIT informieren und mehr über die Forschungsuniversität erfahren (Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen).

Ab 10.15 Uhr beginnen die Workshops: Hier können die Schülerinnen beispielsweise in die Welt der Makromoleküle eintauchen und am Computer Proteine erstellen und verändern. Oder sie experimentieren in verschiedenen Laboren, wo sie unter anderem mehr über die Aufgaben einer Strahlenschutzingenieurin erfahren und ihnen Atmosphärenforscherinnen erklären, was es etwa mit Wolken auf sich hat.

Roboter selber bauen

Am Campus Süd beginnt der Girls' Day um 8.30 Uhr im Foyer des Tulla-Hörsaals (Englerstraße 11, Gebäude 11.40): Auch hier erfahren die Schülerinnen an verschiedenen Infoständen mehr über Studiengänge und Ausbildungsmöglichkeiten und können sich zudem über Auslandsaufenthalte oder das MINT-Kolleg Baden-Württemberg informieren.

Nach einer Einführungsveranstaltung (Programm), bei der Frauen über ihre technischen und naturwissenschaftlichen Berufe und Studiengänge erzählen, beginnen ab 11 Uhr die Workshops: In verschiedenen Instituten können die Mädchen unter anderem fahrbare Roboter bauen, lernen wie man Nachrichten verschlüsselt und in Experimenten erleben, wie blinde Menschen arbeiten und studieren.

Eine vollständige Liste mit allen Angeboten des KIT findet sich online. Dort können sich die Schülerinnen auch für die Workshops anmelden – es sind noch einige Plätze frei. Teilnehmerinnen werden für diesen Tag vom Unterricht freigestellt.


sn, 31.03.2016