Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

KIT erhält Auszeichnung für die beste Wissenschafts-Pressemitteilung

Der Informationsdienst Wissenschaft (idw) hat die Pressestelle des KIT mit dem idw-Preis für Wissenschaftskommunikation für die beste Wissenschafts-Pressemitteilung des Jahres 2015 prämiert.

Wissenschaftliche Themen wecken das Interesse der Deutschen: So gaben in einer Umfrage der Initiative Wissenschaft im Dialog etwa zwei Drittel von rund 1.000 Befragten an, sich oft oder manchmal Fernsehsendungen über Wissenschaft anzusehen. Mehr als die Hälfte informiert sich zudem in Zeitungen oder Magazinen über wissenschaftliche Themen. Spannende Forschungsthemen allgemein verständlich und anschaulich zu vermitteln, zählt zu den Aufgaben der Medien, aber auch  der Pressestellen wissenschaftlicher Einrichtungen. Für eine besonders gelungene Vermittlung eines Forschungsthemas hat der Informationsdienst Wissenschaft (idw) nun die Pressestelle des KIT mit dem idw-Preis für Wissenschaftskommunikation für die beste Wissenschafts-Pressemitteilung des Jahres 2015 prämiert: Der mit dem 1. Preis ausgezeichnete Text „Nature: Reflexionsarme Flügel machen Schmetterlinge fast unsichtbar“ berichtet über eine Schmetterlingsart mit transparenten und reflexionsarmen Flügeln die sich so vor Fressfeinden schützt und „unsichtbar“ macht. Forscher des KIT haben die Eigenschaften der Flügel untersucht, um – nach dem Vorbild der Natur – Anwendungen, wie etwa nicht-reflektierende Displays für Handys und Laptops, zu ermöglichen. Für den idw-Preis wurden Qualität, Relevanz und Originalität des Textes bewertet, beworben hatten sich 68 Pressestellen aus fünf Ländern. Das Onlineportal des idw dient als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Jährlich werden in diesem Portal 20.000 Pressemitteilungen aus rund 950 Hochschulen und Forschungseinrichtungen veröffentlicht.

sn, 15.03.2016