Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Tandem-Fellowship geht an Forscherinnen aus Karlsruhe und Stuttgart

Stiftungen zeichnen elf innovative Ideen für bessere Hochschullehre im Land aus - Forscherin des KIT an Tandem Fellowship beteiligt.

Für ihr Projekt „Forschendes Lernen: Entwicklung von fachübergreifenden Lehrmaterialien und ihr Einsatz in Großveranstaltungen“ erhalten Professorin Dr. Ines Langemeyer vom Institut für Berufspädagogik und Allgemeine Pädagogik - Abteilung Berufspädagogik am KIT und Dr. Karin Hartung von der Universität Hohenheim eines von bundesweit elf Fellowships.

Langemeyer und Hartung haben in ihrem Projekt Lehrmaterialien entwickelt, die fächerübergreifend eingesetzt werden können. Inhaltlich beschäftigen sich diese damit, wie Forschung erlernt werden kann: Wie sieht gutes Forschungsdesign aus? Wie kann der Forscher die Qualität seiner Daten sicherstellen? Welche Probleme können bei der Auswertung entstehen?

Über Strukturierungshilfen und Lernvideos sollen die neuen Lernmaterialien den Zugang zu diesen Themen erleichtern. Das Projekt umfasst auch ein Datenmanagementsystem, in das Studierende ihre Projekte eintragen, die der anderen bewerten können und sich so in selbstständigen Lern- und Arbeitsformen unterstützen.

Für ihre fächerübergreifenden Lernmaterialien werden sie mit einem Tandem-Fellowship der Baden-Württemberg Stiftung ausgezeichnet, das mit 30.000 Euro dotiert ist. Es wird an Lehrende verliehen, die mit Hochschuldidaktikern oder anderen Lehrenden bei einem Projekt kooperieren.

Kurzbeschreibungen aller geförderten Projekte und weitere Informationen zum Fellowship-Programm .


27.11.2015