Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Renate Schubert ist weiterhin Aufsichtsratsvorsitzende

Die Professorin für Nationalökonomie der ETH Zürich wurde für vier Jahre im Amt bestätigt – Stellvertretender Vorsitzender ist weiterhin Dr. Andreas Kreimeyer.

Der Aufsichtsrat des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) hat in seiner 13. Sitzung Professorin Renate Schubert von der ETH Zürich für weitere vier Jahre zur Vorsitzenden gewählt. Schubert steht seit 2012 an der Spitze des Gremiums. Stellvertretender Vorsitzender ist auch künftig Dr. Andreas Kreimeyer, ehemaliges Mitglied des Vorstandes der BASF SE.

Dem Aufsichtsrat des KIT gehören insgesamt elf Mitglieder an. Die Professorin für Nationalökonomie gründete das Institut für Umweltentscheidungen der ETH Zürich und leitete es während vieler Jahre. Renate Schubert hat außerdem langjährige Erfahrungen in verschiedenen Gremien der Deutschen Forschungsgemeinschaft und des Schweizer Nationalfonds. Sie leitete den Wissenschaftlichen Beirat Globale Umweltveränderungen (WBGU) und ist Vorsitzende des Advisory Boards des Center for Research on Environmental Decisions (CRED) an der Columbia University.

Neu im Aufsichtsrat des KIT sind die Professorin Claudia Eckert, Leiterin des Fraunhofer-Instituts für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC, Garching, und Leiterin des Fachgebiets Sicherheit in der Informatik an der TU München, sowie die Professorin Marliese Uhrig-Homburg, die am KIT den Lehrstuhl für Financial Engineering und Derivate innehat. Die Amtszeit der Aufsichtsratsmitglieder beträgt vier Jahre, eine Wiederwahl ist möglich.

Weitere Informationen in der Presseinformation des KIT.


10.11.2015