Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Mathematikerin des KIT im FameLab-Finale

Materialwissenschaften sind ihre Leidenschaft und das möchte sie auch dem Publikum zeigen: Anastasia August, Wissenschaftlerin am KIT, steht im Finale der deutschen Ausgabe des Wettbewerbs für Wissenschaftskommunikation „FameLab“.
FameLab-Finalistin Anastasia August

Im regionalen Vorentscheid in Baden-Württemberg belegte die 38-Jährige den zweiten Platz und gewann den Publikumspreis. Damit nimmt sie neben dem Erstplatzierten Dong-Seon Chang vom Max-Planck-Institut Heidelberg am Deutschlandfinale teil.

Die Mathematikerin aus dem Bereich Materialforschung wird bei dem Wettstreit in drei Minuten ihr Fachgebiet erklären. Dabei darf sie nur Hilfsmittel nutzen, die sie selbst auf die Bühne tragen kann. In der Final-Jury sind Sonja Kießling, Vorstand Wissenschaft der Schering Stiftung, Rachel Launey, Direktorin des British Council Germany, der Präsident des KIT, Holger Hanselka, sowie der Pressesprecher der Helmholtz-Gemeinschaft, Jan Martin Wiarda.

Ausgetragen wird das FameLab-Finale am Mittwoch, 13. Mai, um 19 Uhr im Tollhaus in Karlsruhe (Alter Schlachthof 35). Wer dort gewinnt, nimmt im Juni an der internationalen Endrunde beim Cheltenham Science Festival in Großbritannien teil.


04.05.2015