Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

KIT stellt in Deutschland die meisten Top-Manager

Studie untersucht Bildungsbiografien von Vorstandsmitgliedern der 100 größten Unternehmen
Beliebteste Hochschule der deutschen Top-Manager: das KIT – hier die Bibliothek am Campus Süd (Foto: Markus Breig, KIT)
Beliebteste Hochschule der deutschen Top-Manager: das KIT – hier die Bibliothek am Campus Süd (Foto: Markus Breig, KIT)

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist die beliebteste Hochschule der prominenten deutschen Wirtschaftslenker. Dies zeigt eine Studie von Michael Hartmann, Professor für Elite- und Organisationssoziologie in Darmstadt.

Wie die Auswertung der Bildungsbiografien von 529 Vorstandsmitgliedern der 100 größten deutschen Unternehmen ergab, haben 24 der Top-Manager ein Studium am KIT bzw. ihrer Vorgängereinrichtung, der Universität Karlsruhe, absolviert. Es folgen die Universität Köln sowie die RWTH Aachen (je 17).

Das manager magazin berichtet heute (10. Februar) online über die noch unveröffentlichte Studie. Für die Studie zog Hartmann öffentlich zugängliche Quellen wie Unternehmens-Websites und biografische Datenbanken heran.

Die große Mehrheit der aktuellen Wirtschaftselite habe demnach ein konventionelles Studium an einer staatlichen Universität in Deutschland absolviert. Absolventen von Privatuniversitäten und Fachhochschulen sowie Träger eines MBA (Master of Business Administration) seien hingegen eher selten in deutschen Vorstandsetagen vertreten.


or, 10.02.2015