Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Wissen und Kompetenzen verleiht Stiftungspreis 2014

Engineers Without Borders gewinnen in einer Hauptkategorie und überzeugen das Publikum.

Bei der siebten Verleihung ihres Preises hat die Stiftung Wissen und Kompetenzen mit neuen Kategorien überrascht. Unter sechs Projekten, die sich bei der Feier, am 10. November in der IHK Karlsruhe vorstellten, vergab die Stiftung erstmals drei Preise: neben Preisen für gesellschaftlich orientierte Fragestellungen und technisch orientierte Fragestellungen auch einen Publikumspreis.

Engineers Without Borders bekommt Preis für Hängebrücke in Sri Lanka

Mit dem Preis in Höhe von 2000 Euro für gesellschaftlich orientierte Fragestellungen zeichnete die Stiftung das Projekt „Loku Paalama“ der Hochschulgruppe Engineers Without Borders aus. Den 22 Studierenden gelang es, eine Hängeseilbrücke zu entwerfen, zu konstruieren und für Nachhaltigkeit zu sorgen. Der sri-lankischen Dorfbewohner Santhe pflegt und überwacht als „Bridge Manager“ nun zukünftig die Brücke.

In der Kategorie "technisch orientierte Fragestellungen" überzeugt die Gruppe Akaflieg des KIT

Mit ihrem Nurflügelflieger „AK-X“ gewann die Gruppe Akaflieg den ebenfalls auf 2000 Euro angesetzten Preis für technisch orientierte Fragestellungen. Die 30 Studierenden entwickelten in Negativbauweise einen schwanzlosen Segelflieger, dessen Leistung über der bisheriger Nurflügelflieger liegt.

Der mit Spannung erwartete Publikumspreis ging mit großer Mehrheit (41 Prozent der abgegebenen Stimmen) ebenfalls an die Engineers Without Borders. Ihre Brücke gab einem Dorf in Sri Lanka nicht nur die Möglichkeit einer sicheren Flussüberquerung, sondern auch „Mut, Zuversicht und Vertrauen“, erklärte der Student Sven Nagel.

Alumni des KIT haben die Stiftung Wissenschaft + Kompetenzen Karlsruhe (heute KIT) ins Leben gerufen. Sie will Studierenden neben fachlichen auch persönliche Kompetenzen vermitteln.


ms, 17.11.14