Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Internationaler Geothermie-Workshop am KIT

Mehr als 80 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus zehn Ländern haben unlängst am dritten European Geothermal Workshop (EGW) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) teilgenommen.
Prof. Thomas Kohl, Leiter des Lehrstuhls Geothermie am KIT (Foto: AGW / KIT)
Professor Thomas Kohl, Leiter des Lehrstuhls Geothermie am KIT (Foto: AGW / KIT)

Der European Geothermal Workshop ist mittlerweile eine feste Einrichtung und wird im Wechsel vom Institut für Angewandte Geowissenschaften am KIT, Abteilung Geothermie, und der Universität Straßburg, Laboratoire d'excellence am EOST,  organisiert. Mit seinem anspruchsvollen und weithin beachteten Programm findet dieser Workshop immer größeren Zuspruch, wie die Teilnehmerliste dokumentiert.

Vertreter aus Wissenschaft und Industrie diskutierten im internationalen Austausch aktuelle Themen der Tiefengeothermie, von Grundlagenforschung bis zu angewandter Charakterisierung tiefengeothermaler Systeme. Ziel des Treffens war es, auch den jungen Nachwuchswissenschaftlern ein Forum für den Austausch mit Experten aus verschiedenen Forschungsbereichen der Tiefengeothermie zu bieten.

Die Teilnahme an der zweitägigen Veranstaltung, die im Rahmen des Dialog Science stattfand, war dank des Sponsorings durch die Französische Botschaft, die Deutsch-Französische Hochschule und das Landesforschungszentrum Geothermie kostenlos.

Die 28 Vortragenden haben die Möglichkeit, in einer Sonderausgabe der Zeitschrift Geothermal Energy (Springer Journal) zu publizieren. Die nächste Auflage wird im Oktober 2015 in Straßburg stattfinden. Mit dieser Veranstaltungsreihe rückt das geothermisch aussichtsreiche Gebiet des Oberrheins in den Fokus der internationalen Wissenschaft.


13.11.2014