Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Verfasste Studierendenschaft beschließt Mitgliedsbeiträge

Ab dem Wintersemester 2014/15 zahlen alle Studierenden des KIT einen Beitrag von 5,99 Euro pro Semester an die Verfasste Studierendenschaft.

Wie im Landeshochschulgesetz vorgesehen hat das Studierendenparlament über die Höhe der Mitgliedsbeiträge entschieden. Das Geld wird für die Arbeit der Studierendenvertreter und ihrer Gremien eingesetzt, etwa die Förderung studentischer Gruppen und Fachschaften, Beratungsangebote, Informationsmaterial, Kulturförderung und die Aufwandsentschädigung der Referenten des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA). Das Studierendenparlament beschließt den jährlichen Haushalt und veröffentlicht ihn. Die Einhaltung des Haushalts überwachen neben dem Parlament der Finanzausschuss, der Haushaltsbeauftragte und ein Rechnungsprüfer.

Mitgliedsbeitrag macht nachhaltigen Einsatz für die Studierenden möglich

„Mit der Einführung der Mitgliedsbeiträge verfügt die Verfasste Studierendenschaft über solide finanzielle Möglichkeiten, um sich nachhaltig für die Belange der Studierenden einzusetzen “, erklärt Vera Schumacher, Vorsitzende des AStA. Der Mitgliedsbeitrag wird zusammen mit dem Studierendenwerkbeitrag und dem Verwaltungskostenbeitrag bei der Semesterrückmeldung der Studierenden bezahlt und anschließend vom KIT an die Verfasste Studierendenschaft weitergegeben.

KIT-Verwaltung unterstützt den AStA bei administrativer Abwicklung

„Wir freuen uns mit den Gremien der Verfassten Studierendenschaft einen starken Partner zu haben, um die Lernsituation unser KIT-Studierenden gemeinsam zu gestalten“, sagt Alexander Wanner, KIT-Vizepräsident für Lehre und akademische Angelegenheiten. „Die KIT-Verwaltung unterstützt die Verfasste Studierendenschaft bei der finanztechnischen Abwicklung, um den administrativen Aufwand rund um die Mitgliedsbeiträge möglichst klein zu halten.“

Mehr Informationen zu den Mitgliedsbeiträgen



kes, 26.08.2014