Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Neues Lern- und Seminarzentrum am KIT eröffnet

Feierliche Übergabe mit Wissenschaftsministerin Theresia Bauer – Bundesweit zweite derartige zentrale Serviceeinrichtung für Studierende
Neben dem Lernzentrum an der Universität Göttingen ist das Lernzentrum am KIT nun das bundesweit zweite derartige Gebäude als zentrale Serviceeinrichtung für Studierende (Foto: Markus Breig, KIT)
Neben dem Lernzentrum an der Universität Göttingen ist das am KIT nun das bundesweit zweite derartige Gebäude als zentrale Serviceeinrichtung für Studierende (Foto: M. Breig, KIT)
Oberbürgermeister Frank Mentrup, Ministerin Theresia Bauer, KIT-Präsident Holger Hanselka, KIT-Vizepräsident Alexander Wanner und Dominik Dürrschnabel, Vermögen und Bau BW (v.l.n.r., Foto: Markus Breig, KIT)
Oberbürgermeister Frank Mentrup, Ministerin Theresia Bauer, KIT-Präsident Holger Hanselka, KIT-Vizepräsident Alexander Wanner und Dominik Dürrschnabel, Vermögen und Bau BW (v.l.n.r., Foto: Markus Breig, KIT)
Offene Lernbereiche, Seminarräume und Laborpraktika unter einem Dach: Das bietet künftig das neue Lern- und Seminarzentrum auf dem Campus Süd des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Das neuartige Gebäudekonzept ist damit auf die Anforderungen zeitgemäßen studentischen Lernens und Forschens zugeschnitten. Die feierliche Übergabe des Gebäudes fand am 18. Juni mit der baden-württembergischen Wissenschaftsministerin Theresia Bauer statt.

Im Erdgeschoss verfügt das Gebäude über einen teilbaren Seminarraum mit insgesamt 58 Plätzen, einen Gremien- und Gruppenraum mit 20 Plätzen und eine Studentenlounge auf rund 200 Quadratmetern. Im ersten und zweiten Obergeschoss gibt es jeweils einen Seminarraum mit 28 Plätzen.

Darüber hinaus bietet das Gebäude 94 studentische Arbeitsplätze, die alle Studierenden des KIT nutzen können. Die Seminarräume stehen für Lehrveranstaltungen aller Fakultäten offen. Dazu kommt im ersten Obergeschoss ein Biologiepraktikum und im zweiten Obergeschoss ein Chemiepraktikum, beide verfügen über jeweils 60 Plätze.

Vollständige Pressemitteilung.


le, 20.06.2014