Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Vereinbarkeit weiter denken

KIT erhält Zertifikat zum audit familiengerechte hochschule
Für das KIT nahm Petra Kraft (4. v. re.), Leiterin des Büros für Chancengleichheit, das Zertifikat entgegen (Foto: berufundfamile gGmbH)
Für das KIT nahm Petra Kraft (4. v. re.), Leiterin des Büros für Chancengleichheit, das Zertifikat entgegen (Foto: berufundfamile gGmbH)

Das Karlsruher Institut für Technologie ist am 17. Juni in Berlin für seine familienbewusste Personalpolitik mit dem Zertifikat zum audit familiengerechte hochschule ausgezeichnet worden. Das KIT ist einer von 322 Arbeitgebern, die bei der Feier das von der berufundfamilie gGmbH – eine Initiative der Hertie-Stiftung – erteilte Zertifikat aus den Händen von Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesfamilienministerin, Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundeswirtschaftsminister, Dr. Frank-Jürgen Weise, Vorsitzender des Vorstands der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, und Stefan Becker, Geschäftsführer der berufundfamile gGmbH, erhielten.

2010 hatte das KIT das Zertifikat erstmals erhalten. Seither hat es große Anstrengungen unternommen, um die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie weiter zu fördern: So hat es unter anderem mit der Eröffnung des KinderUniversums das Angebot an Kinderbetreuung massiv ausgebaut. Außerdem ist das KIT heute in der Lage, Beschäftigten mit Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen flexiblere Arbeitszeiten anzubieten.

Vollständige Pressemitteilung.


17.06.2014