Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Abschlussveranstaltung Integrierte Produktentwicklung

Arbeiten, wohnen, schlafen und kochen auf knapp vier Quadratmetern – für Fahrer von Lastkraftwagen (Lkw) im Fernverkehr ist das Alltag. Studierende des Fachs Maschinenbau haben Ende Februar ihre Konzepte für komfortablere Fahrerkabinen vorgestellt.

Die 26 Masterstudierenden im Fach Maschinenbau haben zehn Prototypen gebaut und 19 Erfindungen angemeldet. Die viermonatige Projektarbeit war Teil der Lehrveranstaltung "IP Integrierte Produktentwicklung" am IPEK - Institut für Produktentwicklung des KIT. Die Aufgabe stellte der Industriepartner Daimler Trucks.

Ihre Konzepte richteten die Studierenden auch an den Wünschen der Fahrer aus: Sie präsentierten flexibel anpassbare Kompaktlösungen für die Inneneinrichtung der Kabinen, die sich unter anderen auf mehr Stauraum, komfortable Ruhe- und Schlafmöglichkeiten, Einrichtungen zur Verpflegung sowie einen Sanitärbereich im Lkw konzentrierten.

Als Besonderheit sind viele dieser Lösungen sowohl in zukünftigen Lkw mit alternativen Antriebsystemen als auch in heutigen Lkw mit konventionellen Dieselmotoren einsetzbar.


lcp, 26.02.2014