Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

Studierende debattieren auf der "KaMUN" 2013

UN-Gremien und ihre Fragestellungen stehen Vorbild für die Veranstaltung.
Gruppenbild der Teilnehmer
Die Teilnehmer der KaMUN 2013

Vom 22. bis 24. November trafen sich Studierende verschiedener Fachrichtungen bei der vierten internationalen Konferenz „KaMUN“ in Karlsruhe. Im Rahmen der Veranstaltung, die von der Hochschulgruppe „Model United Nations Initiative Karlsruhe e.V. (Munika)“ organisiert wird, diskutierten die Teilnehmer über aktuelle weltpolitische und soziale Fragen.

Lassen sich Waffenlieferungen in Krisenregionen verhindern? Wie können die Flüchtlingsströme aus Syrien in den umliegenden Ländern versorgt werden? Und wie können gemeinsam Lösungsvorschläge über alle ideologischen Grenzen und Interessen hinweg gefunden werden? Über diese Fragen diskutierten zuletzt zwei der wichtigsten UN-Gremien, der UN-Sicherheitsrat und das DISEC-Komitee zur Abrüstung und internationalen Sicherheit. Deshalb befasste sich auch die diesjährige KaMUN mit den Themenkomplexen.

Bei der Hochschulgruppe Munika handelt es sich um eine authentische Simulation der Organe und Gremien der Vereinten Nationen. Für die von Munika veranstaltete Konferenz KaMUN kommen jedes Jahr 60 junge Menschen aus ganz Europa zusammen, um zu debattieren und Resolutionen zu erarbeiten.

 

sps, 04.12.2013