Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

YIN-Jubiläumsfeier 2013

Vorstellung eines in Deutschland einzigartigen Netzwerks von unabhängigen Nachwuchsgruppenleitern am KIT

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat sich zum Ziel gesetzt, „high potentials“ aus aller Welt, vor allem aus dem naturwissenschaftlich-technischen Bereich, nach Karlsruhe zu holen und ihnen hier attraktive Arbeitsbedingungen zu bieten. Zahlreiche Nachwuchswissenschaftler, die durch herausragende Forschungsergebnisse bereits ihre Exzellenz unter Beweis gestellt haben, konnten zur Mitarbeit im KIT gewonnen werden.

Das Young Investigator Network (YIN) als selbstverwaltete Organisation bietet eine Plattform und eine demokratische Interessenvertretung für den wissenschaftlichen Führungskräftenachwuchs am KIT. Seine Aufgabe besteht darin, die Anliegen ihrer Mitglieder gegenüber dem KIT-Vorstand und anderen Gremien, aber auch gegenüber politischen Institutionen sowie gegenüber der Öffentlichkeit zu vertreten.


Young Investigator Network - Die Mitglieder


Die Mitglieder des YIN verantworten eigenständige, drittmittelgeförderte Forschungsprojekte auf den unterschiedlichsten Gebieten (vielfach in Kooperation mit der Industrie) und tragen als Leiter von Arbeitsgruppen Personalverantwortung. Darüber hinaus leisten sie einen erheblichen Beitrag zur Lehre am KIT.

Den YIN-Mitgliedern steht ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm zur Verfügung, das sie für ihre künftigen Führungsaufgaben in Forschung und Lehre oder in der Industrie qualifiziert. Hierzu gehören Workshops etwa zur Hochschullehre, zum Projektmanagement und zur Personalführung, aber auch ein umfangreiches Coaching- und Mentoring-Programm, das in Zusammenarbeit mit der Personalentwicklung des KIT, speziell für diesen Personenkreis entwickelt wurde.

Das Young Investigator Network wurde 2008 als ein zentrales Element der Förderung des wissenschaftlichen Führungskräftenachwuchses im Zukunftskonzept in der Exzellenzinitiative ins Leben gerufen und wird inzwischen als "eines der Markenzeichen von KIT" bezeichnet (Interview mit dem derzeitigen KIT-Präsidenten Prof. Umbach und Vizepräsidenten Prof. Löhe „Wir haben es jetzt schwerer, aber der Weg ist der gleiche“ in KIT-News).


Dieses Netzwerk wird am 12.10.2013, ab 14:00 Uhr, im Audimax des KIT sein 5-jähriges Bestehen feiern.
Im Rückblick werden Erfolge der letzten Jahre dargestellt und der Ausblick auf die nächste Entwicklungsphase verschafft.
Zudem besteht die Möglichkeit, hochqualifizierte und engagierte junge Wissenschaftler, die an Zukunftstechnologien arbeiten, kennen zu lernen und sich deren Forschungsansätze und Visionen anhand von den ausgestellten Forschungsergebnissen erläutern zu lassen.

30.09.2013