Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT

60 Jahre studentisches Leben und Lernen

Im Studentenwohnheim e. V. des Karlsruher Instituts für Technologie funktioniert das deutschlandweit einmalige Modell der Selbstverwaltung

Mit 139 Betten und Mietpreisen von 40 DM im Monat startete der Studentenwohnheim e. V. im März 1952. Anfang Juni feierte der Verein seinen 60. Geburtstag – und damit das Modell der studentischen Selbstverwaltung, das in Deutschland einmalig ist: Rechtsperson ist zwar der Verein, den gesamten Betrieb managen die Bewohnerinnen und Bewohner aber eigenständig, von der Zimmervergabe über Freizeitangebote bis zum Planen von Baumaßnahmen liegt alles in studentischer Hand.

"Beim Engagement im Wohnheim erwirbt man automatisch eine Reihe Soft Skills", sagt Tobias Stehle, Bewohner des Hans-Dickmann-Kollegs und einer der Festredner. "Wir haben Mitbewohner aus über 70 Nationen – über andere Kulturen lernt man hier mehr als bei einer Reise nach Indien."

Weil sie günstig Wohnraum zur Verfügung stellen, sind die Einrichtungen des Studentenwohnheim e. V. besonders bei Studierenden aus dem Ausland beliebt – 38 Prozent beträgt ihr Anteil derzeit.

Das Hadiko ist mit 944 Zimmern das größte selbstverwaltete Wohnheim Deutschlands, im Juli wird der Erweiterungsbau mit zusätzlichen 48 Zimmern bezugsfertig sein. Insgesamt verfügt der Verein dann über 1.264 Zimmer.

Siehe auch Presseinformation 89/2012, "60 Jahre Studentenwohnheim e. V.".


le, 06.06.2012