Home | english  | Leichte Sprache | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Intranet | KIT
Weitere Informationen

Zentrum KCETA

KIT-Zentrum Elementarteilchen- und Astroteilchenphysik

Spuren eines Higgs-Bosons
Simulation zur Erzeugung eines Higgs-Bosons im CMS-Detektor

Das KIT-Zentrum Elementarteilchen- und Astroteilchenphysik (KCETA) führt theoretische und experimentelle Untersuchungen und international vernetzte Großprojekte zur Entwicklung des Universums, seinen Bausteinen und ihren Wechselwirkungen durch. Die Forschungsarbeiten erfolgen an der Schnittstelle von Astronomie, Astrophysik, Elementarteilchenphysik und Kosmologie.

Zu den zentralen Aufgaben von KCETA gehört auch die Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Mit dem DFG-Graduiertenkolleg Hochenergiephysik und Astroteilchenphysik bildet KCETA über 70 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Grundlagenforschung und in Hochtechnologie aus.

Die Arbeitsbereiche des KCETA gliedern sich in neun Topics:

  • Kosmische Strahlung
  • Dunkle Materie
  • Quantenfeldtheorie
  • Experimentelle Kolliderphysik
  • Theoretische Kolliderphysik
  • Flavourphysik
  • Neutrinophysik
  • Computergestützte Physik
  • Technologieentwicklungen

Zu den Seiten des KIT-Zentrums Elementarteilchen- und Astroteilchenphysik