Home | deutsch  | Legals | Sitemap | Intranet | KIT

NEWS

KNN: Vergaberichtlinien erweitert

 

 

Prof. Juling CSO/CIO

11. Oktober 2010

Prof. Dr. Wilfried Juling, former Managing Director of SCC, took up the position of Chief Science and Information Officer (CSO/CIO) in the Extended Executive Board of the KIT.

 
OEspezifische Mail: Pilotprojekt

29. Juli 2010

Das SCC erprobt ab September in Zusammenarbeit mit vier Pilotinstituten sein Konzept zur Einführung OE-spezifischer dienstlicher Mailadressen nach dem Schema vorname.nachname@OE.kit.edu. Vorgesehen ist dabei eine Einbindung der lokalen IT-Administratoren, bzw. IT-Beauftragten (ITB`s). Einen Termin für die KITweite Umsetzung gibt es noch nicht, da die Ergebnisse der Tests zunächst abgewartet werden müssen.

Projekt KIM-FIS startet im August

28. Juli 2010

Ein Forschungsinformationssystem, basierend auf der Software CONVERIS der Karlsruher Firma AVEDAS, soll künftig die Wissenschaftler am KIT von Dokumentationstätigkeiten entlasten und sgn. Forschungsmetadaten besser dokumentieren und verknüpfen helfen. Das Projekt KIM-FIS startet im August mit dem Aufbau einer Forschungs- und Publikationsdatenbank.

 
KNN jetzt online

19. April 2010

Die Kommission `Karlsruhe Names and Numbers`, zuständig für den geordneten Aufbau des Namensraums kit.edu, tritt ab sofort unter dem Dach der CIO-Webpräsenz auch online auf. Dort erhalten Sie auch Informationen zum Antragsverfahren und den Vergaberichtlinien. Die Seite ist über www.cio.kit.edu oder direkt via www.cio.kit.edu/118.php erreichbar.

Sicherheitsrichtlinie für mobile Geräte

9. April 2010

Eine Sicherheitsrichtlinie für mobile Geräte gibt ab sofort den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Handreichungen zur Minimierung des Risikos des Datenverlustes beim Umgang mit PDA`s, Smartphones oder Notebooks.

Die Richtlinie wurde vom Arbeitsstab Datenschutz, IT-Sicherheit und Recht (ASDUR) unter Federführung der IT-Sicherheitsbeauftragten erarbeitet und wurde vom CIO am 24.3.2010 erlassen.

 
Chipkarten im KIT-Design

5. Februar 2010

Der Mitarbeiter- und Studierendenausweis des Campus Süd kann ab sofort im KITCard-Design von den bekannten Stellen ausgegeben werden, allerdings nur an neu eintretende Mitarbeiter und neu immatrikulierte Studierende des Campus Süd. Der Campus Nord wird in Kürze nachziehen.

Ein flächendeckender Austausch kann aus organisatorischen Gründen derzeit nicht vorgenommen werden, wird aber für einen späteren Zeitpunkt vorbereitet.

Alle im Umlauf befindlichen Karten bleiben funktionstüchtig.

IT-Sicherheitsleitlinie verabschiedet

4. Februar 2010

Die IT-Infrastruktur auch des KIT ist immer grösseren Gefahren ausgesetzt. Daher hat das Präsidium eine Sicherheitsleitlinie verabschiedet, die als Grundlage für ein IT-Sicherheitskonzept am KIT dient. Schutzziele sind u. a. die Sicherstellung der Verfügbarkeit von Infrastruktur und Daten sowie deren Vertraulichkeit und Integrität.

Mehr über die Arbeit der IT-Sicherheitsbeauftragten des KIT erfahren Sie auf deren Webauftritt.

 
KIT im Rathaus - COMMputation

8. Januar 2010

Der KIT-Schwerpunkt COMMputation (Communication und Computation) stellt sich am 19. Januar in der Reihe “KIT im Rathaus“ der Öffentlichkeit vor.

Mehr

kit.edu-Accounts für Externe

7. Dezember 2009

Ab sofort ist die Vergabe von kit.edu-Accounts, also: -Mailadressen an sgn. `Externe` wieder möglich. Als `extern` gelten dabei alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beider Standorte, die bspw. als Stipendiaten, Gastwissenschaftler, HiWi`s oder freie Mitarbeiter einen wichtigen Beitrag zum Erfolg des KIT leisten. Da sie ihren kit.edu-Account nicht automatisch erhalten, muss er in einem formularbasierten Verfahren beantragt werden.

Das ausgefüllte und vom Leiter der beschäftigenden OE unterzeichnete Formular muss zunächst in einem verschlossenen Umschlag an die Dienstleistungseinheit Personalmanagement, Bereich Personalbetreuung, 76131 Karlsruhe geleitet werden. Nach der Bearbeitung erhalten die Nutzer einen persönlichen Brief mit Initial-Zugangsdaten für das KIT-Portal. Dort muss die Adresse dann aktiviert und konfiguriert werden.

Zum Formular

 
Mailverkehr am KIT

24. November 2009

Die meisten Mitarbeiter des KIT arbeiteten bis vor kurzem noch mit fzk.de-, bzw. uni-karlsruhe.de-Mailadressen. Inzwischen besitzt jedoch eine Mehrheit der Mitarbeiter eine persönliche kit.edu-Adresse. Das SCC hat nun im Rahmen einer automatisierten Umstellung der zentral verwalteten Postfächer zum 1.11.2009 auch das Senden von dieser Adresse aus ermöglicht (FAQ`s zur Umstellung hier). Betrifft das lediglich die zentral verwalteten Bestände, sollten die lokalen Administratoren v. a. am Campus Süd nun entsprechend tätig werden. Ein Schreiben hierzu ist bereits ergangen.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollten künftig in dienstlicher Korrespondenz ihre persönliche kit.edu-Mailadresse als einzige Kontaktadresse angeben. Das geschieht idealiter anhand der Mailsignatur, wie sie von PKM empfohlen wurde.

Campus-Management-Projekt gestartet

1.10.2009

Seit 1. Oktober arbeitet das KIT an einem Ausbau der Campus-Management-Systeme. Ziel ist eine für Studierende wie Mitarbeiter noch komfortablere Abwicklung der Prozesse im Studierenden-, Prüfungs- und Lehrveranstaltungsmanagement.

Mehr

 
Datenschutzteam konstituiert

1.9.2009

Ab sofort stellt ein Datenschutzteam sicher, daß wie bisher die informationelle Selbstbestimmung aller MitarbeiterInnen des KIT gewahrt bleibt und personenbezogene Daten in den IT-Systemen rechtskonform erhoben, gehalten und weitergegeben werden. Es besteht aus dem Datenschutzbeauftragten des KIT und Mitarbeitern der Zentralen Datenschutzstelle der Baden-Württembergischen Universitäten (ZENDAS).